Google Pixel 2 (XL):  Zu teuer, zu langweilig - Nur Mittelmaß als Standard 2
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Google hat gestern mit dem Pixel 2 und Pixel 2 XL seine neue Flaggschiff-Smartphones vorgestellt und führt damit seine Premium-Strategie weiter fort.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Natürlich haben wir mit dem Pixel 2 (XL) wieder ein technisches Top Smartphone aber es fehlt wieder das gewisse Etwas und dann kommt noch der horrende Preis dazu. Ok “Mittelmaß” ist vielleicht etwas übertrieben aber mehr bekommt man ja nicht mal von Google selbst auf dem Event suggeriert.

Bild: Google Store

Dennoch fährt Google seine mit dem Pixel begonnene Premium-Schiene auch mit dem aktuellen Flaggschiff fort. Das Pixel ist schon lange nicht mehr das, was man damals unter der Nexus-Serie verstanden hat. Von dem einst günstigen Entwickler- oder Nerd-Phone ist nichts mehr übrig. Das gilt vor allem für das damalige Preis-Leistungsverhältnis, denn hier bekam man noch viel Hardware für wenig Geld mit schmaler Stock Android-Oberfläche. Und genau das wollten die Käufer damals auch so. Ich selbst war lange so ein Nutzer aber bin dann irgendwann aus dem Gefüge nach dem Nexus 6 ausgestiegen.

Es ist ein wenig wie ein Deja Vu, denn auch das Pixel 1 verkaufte sich nur sehr mäßig. Der einstige Nexus-Funke ist einfach nicht mehr da und das Preisgefüge aus den Angeln geraten, wenn auch es beim Vorgänger noch etwas auf Höhe der anderen Android Smartphones der Hersteller lag. Man möchte ebenfalls Premium sein, wie die anderen Hersteller, so kam es einen zumindest vor.

Warum es kaum überrascht, dass sich das Pixel eher mäßig verkauft

Google verfolgt aber offensichtlich seine Premium-Strategie weiter und möchte wohl eher zu einem eigenen “Apple” der Smartphone-Welt wachsen. Betrachtet man nun den Markt-Stand in 2017 z.B. mit dem iPhone 8 findet man auch den Preis von 799 Euro wieder, den hier Google selbst für das Pixel 2 mit 64GB ansetzt. Beim Pixel 2 XL ist man schon eine ganze Stufe höher und so kostet das High-End Modell mit 128GB Speicher satte 1049 Euro. Das verdammt viel Geld für ein Smartphone oder wie seht Ihr das?

 

Google Pixel 2 (XL): Es fehlt einfach das gewisse ETWAS

Klar technisch gesehen haben wir hier wieder absolute High-End Hardware mit dem im Pixel 2 verbauten Snapdragon 835 Prozessor, 4 GB RAM und einem 5 Zoll Full-HD Amoled-Display mit 16:9 oder dem Pixel 2 XL mit einem 6 Zoll pOLED-Display und einer QHD+ Auflösung mit 18:9. Auch die neue 12 Megapixel-Kamera auf der Rückseite wird mit der f/1.8 Blende wieder exzellente Ergebnisse liefern, keine Frage. Von dem Design will ich jetzt gar nicht groß anfangen, denn das ist immer Geschmackssache. Mir gefallen sie so gar nicht, sehen einfach nur billig und kitschig aus, aber das ist nur meine Meinung und das muss jeder für sich selbst entscheiden. Sehr auffällig sind aber auch hier wieder die Display-Ränder, besonders beim Pixel 2 ist das in meinen Augen nicht mehr zeitgemäß in 2017, aber auch beim Pixel 2 XL sind die Ränder an den Seiten unübersehbar. Wenn man dann schon so einen Preis ansetzt, muss auch das Gesamtbild stimmen. Für “Mittelmaß” ist hier dann kein Platz mehr und man muss Premium in allen lagen liefern.

So fehlt dem Pixel auch einfach der Marken-Hype und das gewisse ETWAS, was der Käufer braucht, um die Geräte auch kaufen zu wollen. Hier unterscheidet sich auch das Pixel 2 (XL) wieder deutlich von einem Samsung Galaxy S8 / Note 8 oder iPhone 8/X. Das liegt auch viel mehr an der Art und Weise, wie Samsung und Apple das präsentieren. Man löst hier einen wahren Hype aus und einen gewissen Lifestyle, der die Käufer dazu bewegt auch für so ein Gerät tief in die Tasche zu greifen.

Das gelingt Google mit der Pixel-Serie einfach nicht zu vermitteln. Die ganze Präsentation empfand ich als so extrem “langweilig” und löste bei mir so gar kein “ich muss das einfach haben Gefühl aus” und auch sonst bin ich der Meinung, dass man bei den potentiellen Käufern einfach keine Emotionen auslöst. Das wird einfach alles zu trocken und nüchtern rüber gebracht, als wenn es wieder so ein 0815 Phone in 2017 ist. Allein nur die Funktionen werden den Käufer nicht dazu bewegen so viel Geld für ein Smartphone auszugeben.

Und genau hier ist auch für mich der Knackpunkt des Pixel 2 (XL), weswegen sich auch das vermutlich wieder nur mäßig verkaufen wird. Der einstige Nexus-Liebhaber oder Google-Fan wird wohl kaum soviel Geld für ein Smartphone ausgeben, denn hier ging es noch um die Hardware bzw. Preis-Leistung. Alle weiteren potentiellen Kunden suchen sich bei dieser Preisgestaltung wohl eher ein Gerät der anderen Hersteller, denn hier hat man dann ja wenigstens ein “Samsung” oder “iPhone” für das Geld in der Hand.

Vor allem darf man nicht vergessen, dass die anderen gleichwertigen Geräte der etablierten Hersteller schon lange auf dem Markt sind und schon viel weniger kosten. Das Verhältnis passt hier einfach nicht:

 

Video-Meinung von Damir Franc Pixel 2 (XL) 

Ein gute und realistische Einschätzung zu den Pixels findet Ihr auch in dem Video von Damir Franc, dem ich da nur zustimmen kann. Schaut es euch an:

 

Google Pixel 2 (XL) kaufen

Falls Ihr dennoch Interesse am Pixel 2 oder Pixel 2 XL habt, könnt Ihr das aktuelle im Google Store vorbestellen:

Google Pixel 2 (XL) vorbestellen

Daniel

Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.