AndroidKosmos | Pixel und Pixel XL - Google präsentiert die neue Android-Referenz 4

Die beiden neuen Pixel-Smartphones verfügen über eine IP53-Zertifizierung, wie Google bestätigt hat. Besser als nichts, aber da hätte zu dem Preis auch mehr drin sein dürfen.

Wie Google auf Nachfrage von DroidLife bestätigt, verfügen die beiden neuen Pixel-Smartphones über eine IP-Zertifizierung, sind also in einem gewissen Umfang gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt, nach IP53 um genau zu sein.

copy_of_marsail_6up_r6_sm-width-800

Bei der Präsentation am Dienstag hatte man sich weitestgehend mit Informationen in diese Richtung zurückgehalten, wohl weil sich eine solche Schutzklasse nicht übermäßig zu Marketingzwecken eignet. Aus den beiden Kennziffern ergibt sich, dass die Smartphones gegen Staub in schädigenden Mengen und Sprühwasser „bis 60° gegen die Senkrechte“ geschützt sein sollten – im leichten Regen kann man sein Pixel also bedenkenlos nutzen, darüber hinaus wird es aber schon kritisch.

Die Schutzklasse – über die auch die vermutliche Vorlage der Pixel-Geräte, das HTC 10 verfügt – steht damit ein gutes Stück hinter der Konkurrenz aus Cupertino und Südkorea zurück. Die Flaggschiffe beider Hersteller überleben dank einer IP68- (Galaxy S7) beziehungsweise IP67- (iPhone7) Zertifzierung auch ein Eintauchen unbeschadet und da sich das Pixel preislich in der selben Kategorie oder sogar darüber bewegt, wird sich Google diesen Vergleich wohl gefallen lassen müssen.

Quelle: DroidLife