Großbritannien registriert 1564 Corona-Tote an einem Tag

Neuer Höchstwert seit Beginn der Pandemie

Die Gesundheitsbehörden in Großbritannien haben am Mittwoch einen neuen Höchststand von 1564 Corona-Toten innerhalb von 24 Stunden registriert. Es ist das erste Mal, dass die Zahl der täglich gemeldeten Todesfälle die Marke von 1500 überschreitet. Die Gesamtzahl der Corona-Toten erhöhte sich damit auf 84.767, wie die Behörden in London mitteilten. Großbritannien zählt zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Ländern in Europa.

Am Mittwoch wurden landesweit zudem 47.525 Neuinfektionen mit dem Virus registriert, was einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum Mittwoch vergangener Woche darstellt, als 62.322 Fälle gemeldet worden waren. Großbritanniens Premierminister Boris Johnson sagte am Mittwoch, dass die strikten Einschränkungen ihre erste Wirkung zeigten.

England befindet sich derzeit unter einem dritten landesweiten Lockdown. Die Schulen sind geschlossen und die Menschen sind aufgerufen, zu Hause zu bleiben. Ähnliche Einschränkungen gelten auch in Schottland, Wales und Nordirland.

Eine deutlich ansteckendere Mutation des Virus hatte in den vergangenen Monaten zu einem sprunghaften Anstieg der Fälle in Großbritannien beigetragen.

by Ben STANSALL

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.