Großes Feuerwerk in Sydney fast ohne Besucher

Im Corona-freien Neuseeland große Feste erlaubt

Mit großen Feuerwerken – aber großteils ohne Besucher – hat die Welt den Start ins neue Jahr begonnen. Wie jedes Jahr erhellten unzählige Raketen in der Nacht zum Freitag um Mitternacht den Himmel über dem Hafen von Sydney. Im Gegensatz zu sonst waren in der australischen Metropole aber wegen der Corona-Pandemie nur ganz wenige Besucher vor Ort erlaubt.

Wie in Australien gelten wegen der Corona-Pandemie in vielen Ländern der Welt zu Silvester und Neujahr strenge Ausgangsbeschränkungen, die große Feiern und Feste verhindern sollen. Auch in Deutschland gelten strikte Begrenzungen für Zusammenkünfte. Der Verkauf von Silvesterfeuerwerk war zudem in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie bundesweit verboten, um die Krankenhäuser vor Überlastung zu schützen.

Ganz anders sah es dagegen in Neuseeland aus, wo unter anderem dank strikter Einreiseverbote seit Wochen kein neuer Corona-Fall mehr registriert wurde. In Auckland und anderen Städten versammelten sich riesige Menschenmengen, um die Feuerwerke um Mitternacht gemeinsam zu bestaunen.

by SAEED KHAN

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.