Guido Maria Kretschmer: Alles aus! „Shopping Queen“ erfährt dramatische Änderung

Mittlerweile gehört Stardesigner Guido Maria Kretschmer zu den bekanntesten Gesichtern des deutschen Fernsehens. Seit 2013 flimmert das TV-Format „Shopping Queen“ bereits über die Bildschirme. Nun werden sich jedoch einige Dinge ändern. Zukünftig wird das erfolgreiche TV-Format nämlich aus Hamburg statt aus Berlin gesendet.

Kretschmer ist bereits im Sommer 2019 nach Hamburg gezogen

Erste Gerüchte über einen Wechsel der Location gabe es bereits im Sommer 2019. Im August des Vorjahres war Stardesigner Kretschmer nämlich selbst aus der Hauptstadt in die Hansestadt gezogen. Nun hat er dort ein beeindruckendes Studio mit Laufsteg aufgebaut, in dem er zukünftig seine Kandidatinnen zum Finale empfangen wird. Das neue Studio wirkt beeindruckend und kommt mit einem edlen Design in den typischen Farben der „Shopping Queen daher. Es existiert bereits ein Video in dem 5 Kandidatinnen aus Berlin das neue Studio ausführlich kennenlernen.

Letzte Artikel

Kretschmer fällt der Abschied aus Berlin schwer

Nun gibt des Designer sein liebgewonnenes Studio in der Hauptstad also auf, um zukünftig wieder direkt von seinem Wohnort senden zu können. „Es ist einfach etwas leichter für mich, in Hamburg zu leben als in Berlin, weshalb mir diese Entscheidung auch nicht besonders schwergefallen ist. Hamburg ist ja auch einfach eine wunderschöne Stadt.“, erklärte Kretschmer kürzlich. Nun werden die Shopperinen also künftig nach Hamburg statt in die deutsche Hauptstadt reisen müssen. Auch in Zukunft will Kretschmer an seinem erfolgreichen Format festhalten und Deutschlands „Shopping Queen“ gebührend feiern.


Peter Franzen:
Recent Posts