Harry und Meghan – Trennung! Es riecht nach Zoff – Geht Harry nun nach England zurück?

Offenbar merken Prinz Harry und Herzogin Megahn offenbar gerade, dass auch der Austritt aus dem Königshaus seine Probleme mit sich bringt. Denn offenbar lernt das Paar gerade die Realität des Lebens kennen. Schon seit fast einem Jahr hat sich das Paar von seinen Königspflichten verabschiedet. Doch vor allem für Harry ist das Leben in den USA noch immer gewöhnungsbedürftig, was eine schwere Belastung für die Ehe des Paares darstellt.

Harry ist oft unzufrieden

Nach Angaben von Quellen aus dem Unfeld des Prinzen, soll dieser immer mehr zu dem Schluß kommen, dass seine Angebetete Meghan ihm ihre Liebe nur vorgegaukelt hat. Denn durch die royale Hochzeit hat Meghan ohne Zweifel einen größeren Einfluß gewonnen. Nun sollen sich die beiden angeblich wieder einmal gezofft haben. Hintergrund des Streits war offenbar das Auslaufen der Abmachung mit dem englischen Königshof am 31. März. In dieser Zeit durften Harry und Meghan noch die Schirmherrschaft behalten, ohne für das englische Königshaus aktiv zu arbeiten. Offenbar hatte besonders Prinz Harry insgeheim auf auf eine Fristverlängerung gehofft. Doch die Queen (94) hat diesen Gedankenspielen nun ein Ende gesetzt. An diesem Datum muss ihr Enkel nun auf seine Positionen innerhalb des britischen Militärs verzichten! Doch offenbar ist Harry darüber verärgert, alle 3 Offizierstitel abgeben zu müssen. Die einzige Lösung für diesen Konflikt wäre, dass Harry wieder mehr Zeit in England verbringen müsste, um zumindestens seiner Militär-Arbeit weiter nachgehen zu können.

Harry will zeitweise zurück nach England

Doch offenbar zieht Meghan bei dieser ganzen Sache nicht mit.

„Es kam zu einer tränenreichen Auseinandersetzung“, erzählen Freunde das Paares laut der Zeitschrift „Freizeitwoche“. Aus Ärger über den Streit soll Meghan außerdem ihre Teilnahme zum 100. Geburtstag von Prinz Philip (99) im Juni abgesagt haben. Dies bedeutet nicht nur für Harry sondern für die gesamt Königsfamilie einen Schlag ins Gesicht. Wieder einmal stößt Meghan mit ihrem Verhalten der gesamten royalen Familie vor den Kopf. „Ich glaube, sie müssen eine Ehe haben, die stärker als die meisten ist – und ich glaube, das wird sehr, sehr schwer sein“, macht Adelsexpertin Angela Mollard eine besorgte Einschätzung zur Beziehung von Harry und Meghan. „Harry könnte die Hochzeit mit seiner Meghan bereits bereuen. Es ist, als wäre er endlich aufgewacht.“ Dies hätte zur Folge, dass Harry gerade merkt, dass er seiner Familie in England viel Kummer bereitet. Offenbar glaubt die Adelsexpertin, dass der Prinz mit dem Gedanken an eine Rückkehr zum Königshof spielt. Die Queen würde ihrem Enkel garantiert verzeihen, doch eine solche Entscheidung dürfte die Ehe von Harry und Meghan auf’s Spiel setzen. Man darf also gespannt sein, welche Entscheidung Prinz Harry treffen wird.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.