Harte Worte für Prinz Charles – Er hat die Krone wohl für immer verloren


Noch immer leitet Queen Elizabeth (94) die Geschicke des englischen Königshauses. Zuletzt jedoch hatte sich die englische Monarchin offenbar Gedanken über die Zukunft gemacht. Wie es scheint, zieht die Königin offenbar Prinz William als Thronfolger in Betracht. Denn er und seine bezaubernde Ehefrau Kate sind beim Volk viel beliebter als Thronfolger Prinz Charles und Ehefrau Camila. Doch auch von anderer Seite muss Charles jetzt harte Kritik einstecken.

Wird Prinz William nach der Queen König von England?

Innerhalb der letzten Wochen und Monate wurde häufiger darüber spekuliert, dass die Queen in nächster Zeit wohl über einen Rückzug von den königlichen Pflichten nachdenken und den Thron für ihren Nachfolger freimachen wird. Doch offenbar spielt die Queen mit dem Gedanken statt ihres Sohnes Prinz Charles ihren Enkel Prinz William in das verantwortungsvolle Amt zu hieven. Wie die britischen Medien erfahren haben wollen, sei die Queen offenbar zur Einsicht gelangt, dass Prinz William und seine Ehefrau Kate besser für die Aufgabe geeignet seien, als Prinz Charles und seine Frau Camila. Diese Entscheidung dürfte für den 72-jährigen Prinz Charles eine herbe Enttäuschung sein. Denn dieser hat sich wohl sein ganzes Leben lang auf ein Amt vorbereitet, dass er nun vermutlich nie ausüben wird. Und auch von andere Seite muss Prinz Charles Kritik einstecken.

Adelsexperte kritisiert Prinz Charles

Und auch ein Adelsexperte kritisiert den Prinzen nun schwer. Denn

Clive Irving, der Autor von „The Last Queen“, hat jetzt gegenüber „honey.nine.com“ erklärt, dass auch er Charles nicht als zukünftigen König von England sieht. „Er ist ein völlig ungeeigneter König“, ist sich Clive sicher. Denn seiner Ansicht nach ist selbst die betagte Königin Elizabeth in der heutigen Zeit „moderner als Charles“. Der Adelsexperte fällt ein vernichtendes Urteil über den Thronfolger: „Er sitzt im 18. Jahrhundert fest.“ Was Charles von dieser harten Kritik hält, ist bisher nicht bekannt, da er sich natürlich nicht öffentlich zu diesem Thema äussert. Man darf gespannt sein, ob Charles es doch noch schafft, die Queen davon zu überzeugen, dass er ihr geeigneter Nachfolger wäre.

Beliebteste Artikel Aktuell: