Werbung

Honor 8X Max im Test – Eine gute Alternative zum Mi Max 3?

Mit dem Honor 8X Max ist nun das Phablet mit einer der auf dem Markt größten Displaydiagonalen erschienen. 7.1 Zoll für ein Smartphone sind immens. Kann man damit noch telefonieren? Machen die 0,1 Zoll mehr im Vergleich zum Mi Max 3 etwas aus? Das erfahrt ihr alles in unserem Testbericht.

Das Honor 8X Max wurde uns vom CECT-Shop zur Verfügung gestellt, besten Dank dafür.

DSC 0378 Large 1024x681

„Groß, Größer am Größten“ ist ein aktueller Trend im Smartphone-Markt.  Das Motto lautet, je mehr Display und je weniger Rand, desto besser. Bislang war das Mi Max 3 von der Größe her ungetoppt. Nun ist das Honor 8X Max auf dem Markt, welches mit 7,12 Zoll das Max 3 um 0,13 Zoll übertrifft. Die Hardware ist nahezu identisch und etwas mehr Displayfläche bei gleichem Gesamtmaß klingt sehr vielversprechend. Wir schauen mal, ob es sich auch als Daily Driver beweisen kann.

 

Inhalt und Zubehör

Die Verpackung des 8X MAX ist in einem leichten dezenten Blau gehalten. Auf der Vorderseite prangt der Gerätename und das Honor-Branding. Auf der Rückseite der Kartonage haben wir sämtliche Informationen wie technische Daten und Zusatzinformationen. Der Lieferumfang des Zubehörs liegt im normalen Rahmen. Wir finden einen chinesischen Netzstecker, ein Micro-USB Ladekabel , ein Case, Simslot-Öffner und Anleitung in der Box.

Design und Verarbeitung

Das Design des 8X Max ist schick. Der Rand auf dem Display ist nochmal dünner als der des Mi Max 3. Die kleine Notch umfasst nur die Frontkamera, weshalb mich diese Notch auch nicht wirklich stört, da eigentlich alle wichtigen Benachrichtigungssymbole ersichtlich sind. Eine Benachrichtigungs-LED ist ebenfalls vorhanden. Sie befindet sich rechts neben dem oberen Lautsprecher über der Frontkamera. Am unteren Ende befindet sich auf der Vorderseite der Honor-Schriftzug.

Weiterhin haben wir alle benötigten Anschlüsse, wie den 3.5mm Klinkenstecker oder den Micro-USB Anschluss auf der Unterseite. Die Oberseite ist beim 8X Max komplett clean. Links befindet sich der Dual Sim Hybrid Slot. Ihr könnt sowohl 2 Simkarten als auch eine MicroSD verwenden. Rechts befinden sich die Lautstärkeregler und der Powerbutton. Die Rückseite ist komplett aus Kunststoff, wirkt aber keineswegs billig. Durch das schimmernde Blau wirkt das gesamte Gerät sehr edel. Mittig auf der Rückseite haben wir dann noch den Fingerabdrucksensor und links untereinander gereiht die Hauptkamera mit ihren 2 Sensoren und dem LED-Blitz. Von den Maßen her ist das Gerät, wenn man es im Vergleich zum Max 3 sieht, ziemlich identisch von der Länge her. In der Breite ist es marginal schmaler und es ist auch etwas dünner als das Max 3.

Display

Das Display des 8X Max ist ein 7.12 Zoll IPS FHD+ Display mit einer Auflösung von max. 1080 x 2244 (350 PPI). Das Gerät ist im 18.7:9 Format und kommt mit einer Screen to Body-Ratio von 83,4 %. Das sind im Vergleich zum Mi Max 3 zusätzliche 4% mehr Display. Das Display stellt alle Icons sehr klar dar, es gibt keinerlei Probleme mit sichtbaren Pixeln oder Pixelfehlern.

System & Software

Bei Auslieferung hatte das 8X Max Emui 8.2.0 installiert. Emui 8 basiert auf Android 8.1.  Deutsch war als Sprache verfügbar und der Playstore wurde nachträglich einfach als APK installiert. Sicherheitsupdates waren auf Stand September 2018, somit relativ aktuell. Während der einwöchigen Testphase kamen in Summe 3 OTA-Updates, also wird aktuell auch gut an der Optimierung gearbeitet. Im Bereich Sicherheit bietet Honor nicht nur den Fingerprintsensor, sondern auch die Gesichtserkennung, welche im Test sehr gut funktioniert hat. Was ich am Rande noch erwähnen möchte ist der Partymodus. Damit kann über das hauseigene Wlan derselbe Track auf mehrere Handys gleichzeitig gestreamt werden, also quasi eine Multiroom-App, welche im Test sehr sehr gut funktioniert hat.

Leistung

Im 8X Max ist derselbe Pozessor wie im Max 3 verbaut, was auch zu nahezu identischen Werten bei allen Tests führt.

Antutu / Geekbench /3DMark

Im Antutu hat das 8X Max mit 116000 Antutu-Punkten knappe 2000 Punkte weniger als das Mi Max 3 ergattert. Im Geekbench sind es nahezu identische Werte und im Slingshot war das 8X Max minimal besser. Dennoch, die Unterschiede sind hier so marginal, das man vermutlich mit einer Softwareoptimierung auf die gleichen Werte kommen würde.  Im Mid Range-Segment nach wie vor eine gute Leistung.

SD- & CPU Test

Den Start macht ein SD-Card Test, welcher den interen Speicher auf Schreib- und Lesegeschwindigkeit testet. Der 2. Test ist ein Prozessor-Stresstest. Bei beiden Tests wurden gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Schreib- und Leseraten sind gut für diese Preisklasse und auch die Performance ist Top im Mid-Range-Segment.

Spiele

Die Spiele-Leistung auf dem 8X Max ist absolut identisch zur Leistung des Mi Max 3. PUBG lief auf Detailstufe Mittel absolut flüssig, auf Hoch gab es vereinzelt Ruckler, wie auch schon beim Mi Max 3. Andere Spiele wie z.B. Asphalt liefen einwandfrei und ohne Ruckler auf höchster Detailstufe.

 

Netz- und Sprachqualität

Die Sprachqualität des 8X Max ist hervorragend. Da es sich allerdings um eine China-Version, und nicht die Global handelt, gibt es leider kein Band 20. Band 20 ist und bleibt aber auch immer Diskussion. Ich habe z.B. O2 und habe so gut wie überall LTE.

Konnektivität

Der erste GPS-Fix dauerte ganze 18 Sekunden. Hat ein wenig gedauert, aber dann lief alles wie am Schnürchen. Auch der Speedtest war einwandfrei und brachte die gewünschten Ergebnisse.

Kamera

Honor hat wie die Mutter Huawei immer sehr gute Kameras verbaut. Hier haben wir als Hauptkamera eine 16 MP Kamera, mit einer Blende von f/2.2. Dazu gesellt sich ein 2MP Tiefensensor. Die Frontkamera ist eine 8MP Selfiekamera. Noch dazu hat die Hauptkamera auch einen A.I. Modus, mit der das Bild automatisch verbessert werden soll. Sowohl die Haupt-, als auch die Frontkamera besitzen einen BSI-Sensor (Backside Illumination), welcher Lichtverluste und Rauschen vermeiden und die Lichtempfindlichkeit erhöhen soll. Das führte teils zu tollen, teilweise aber auch zu nicht so guten Bildern mit schon starkem ISO-Bildrauschen bei hohen ISO-Werten.

 

Kamera-Funktionen:

  • Pro-Modus
  • Panorama
  • Verschönern
  • AI-Modus
  • HDR
  • Self-Timer
  • Scene-Modus

Video-Funktionen

  • Zeitraffer
  • Zeitlupe

Ein paar Testaufnahmen von mir (zum vergrößern anklicken!):

Die Bilder werden beim Hochladen von uns komprimiert.

Panorama

IMG 20181025 100801 1024x652

LowLight

Frontkamera

IMG 20181024 190320 768x1024

Allgemein

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des 8X Max ist gut, kommt aber nicht an das Mi Max 3 heran. im Geekbench-Test lag das Ergebnis des 8X Max mit dem 5000 mAh Akku über dem Note 8 und entsprach bei einer Entladung von 30% 2.5 Stunden. Was rechnerisch dann bei voller Entladung von 100% ca. 8,5 Stunden entspricht. Im realen Test kam das Gerät 1 Tag über die Runden und musste dann an das Ladegerät. Im Vergleich hat das Mi Max 3 nach ein paar Ladezyklen 2 Tage gebraucht, bis es ans Ladegerät musste, und das mit nur 500 mAh mehr Akku. Quickcharge ist vorhanden und füllt das Gerät in ca. 2 Stunden wieder auf 100%.

Fazit

Das 8X Max war nun knapp 10 Tage mein Daily Driver. Ich schreibe das Fazit nun mit etwas gemischten Gefühlen. Zum einen liebe ich die Größe, es ist im Gesamten nicht „größer“ als das Mi Max 3, hat aber nochmal 4% mehr Display. Die Ränder sind schmaler was das ganze edler wirken lässt als beim Max 3. Das Display ist glasklar, Touch funktioniert einwandfrei, alles tippitoppi. Was mich absolut stört, ist, daß der neue Standard USB Typ C nicht eingesetzt wird, sondern tatsächlich nur Micro USB. Was da wen geritten hat, das veraltete System zu nutzen, keine Ahnung. Immerhin haben wir QC und können das Gerät somit schnell wieder laden. Klinkenanschluss ist auch noch dabei, was ich wiederum sehr gut finde, denn ich halte nichts von den Adaptern. Die Verarbeitung ist im Gesamten sehr gut, nur die Kunststoff-Rückseite trübt hier ein wenig das Bild. Dies wird aber über die Farbgebungen der Rückseite wieder ausgeglichen. Besser wäre auch hier ein Alubody gewesen. Die Kamera wird überall so hochgelobt, ich sehe das leider nicht so, hatte ich doch bei vielen Low Light und Indoorbildern ein merkbares ISO-Bildrauschen. Im Freien allerdings macht die Kamera schon sehr tolle Bilder. Die Performance ist ähnlich der des Mi Max 3. Lediglich ein paar Performance-Einbrüche waren kurzzeitig zu verzeichnen, welche ich aber der Software zuschiebe. Emui und MiUI sind sich ähnlich, wobei mir persönlich tatsächlich MiUI besser gefällt. Dies ist aber meine persönliche Meinung und fließt nicht in das Endergebnis mit ein. Die kleine Notch stört mich überhaupt nicht, und sieht ganz nett aus. Wen es doch stört, der hat im Menü sogar die Option, die Notch hinter einem schwarzen Balken am oberen Rand zu verstecken. Zusammengefasst, wer noch größer werden möchte mit gleicher Leistung im Vergleich zum Max 3 und besserem Display, und sich des Downgrades von Akkuleistung und Micro USB bewusst ist, der sollte zuschlagen. Große Hände sollte man trotz allem haben, andernfalls führt die schiere Größe des Telefons zur „2 Hand-Bedienung“.

 

DSC 0407 Large 150x150
Honor 8X Max im Test – Eine gute Alternative zum Mi Max 3?
Display9.5
Performance8.9
Kamera8.8
Akkulaufzeit9.5
Software8.5
Verarbeitung9.4
Preis-Leistung9
Positiv
Akkulaufzeit
Gutes Display
Face Unlock
Kleine Notch
Gute Tageslichtbilder
Negativ
minimale Performance Einbrüche
chinesisches Netzteil
Kunststoffrückseite
Mikro USB
Bildrauschen bei Indoor und Lowlight
9.1
Score

Werbung

1
Kommentar schreiben

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
coolKid Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
coolKid
Gast
coolKid

Ja ich freue mich auf weitere große Smartphones. Ich benutze aktuell ein Mi Max 3 und die Akkulaufzeit ist einfach nur der Wahnsinn. Bei meinem Kauf gab es nur 3 Smartphones dieser Größe.

Mi max 3
Honor Note 10
Honor 8x Max

Die Honor Smartphones fielen bei mir raus, aufgrund des Fehlens von Band 20 LTE. Bei mir in der Gegend läuft leider nichts ohne dieses.

Vor ein paar Woche ist nun ein weiteres Smartphone dieser Größe erschienen, das Mate 20 X. Ich bin jetzt schon auf den Test dieses Gerätes gespannt..

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.