Horror-Fund am Straßenrand – Arbeiter entdeckt menschlichen Schädel

Bei diesem Fund dürften einem 55-jährigen Arbeiter erst einmal ein Schreck in die Glieder geschossen sein. Bei Baumpflegearbeiten hatte der Mann unter Laub versteckt einen menschlichen Schädel gefunden. Nun sollen Forsensiker das Leichenteil zuordnen.

Arbeiter entdeckt menschlichen Schädel im Laub

Gruselfund in einem Waldstück bei Soderstorf in der Nähe von Lüneburg. Dort hatte am Dienstag ein 55-jähriger Arbeiter bei Baumpflegearbeiten einen ziemlich gruseligen Fund gemacht. Verdeckt unter einem Haufen Laub war der Mann bei seiner Arbeit am Waldrand ganz in der Nähe der Kreisstraße 45 auf einen menschlichen Schädel gestossen. Nachdem sich der Mann von einem ersten Schock erholt hatte, meldete er seinen Fund telefonisch bei der Polizei. Schon kurz darauf trafen Polizeibeamte am Fundort ein und veranlassten eine systematische Suche in der Umgebung. Dabei wurden allerdings keine weiteren menschlichen Knochen gefunden.

Forensik soll weitere Daten liefern

Der Schädel wurde von den Polizeibeamten in die Forensik nach Hamburg gebracht, wo der Knochen genau untersucht werden soll, um Rückschlüsse auf Alter, Geschlecht und Identität des Opfers zu erhalten. Außerdem soll ermittelt werden wie lange der Schädel bereits an dem Fundort gelegen haben könnte. Man darf gespànnt sein, ob die Forensiker dieses Rätsel lösen können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.