Horror-Fund in Sachsen – Jäger entdeckt Leiche in ausgebranntem Fahrzeug

In Sachsen ermittelt die Polizei jetzt in einem mysteriösen Todesfall! Denn am Wochenende hatte ein Jäger in einem ausgebrannten PKW eine komplett verbrannte Leiche gefunden. Nach ersten Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass es sich nicht um einen Unfall, sondern um ein Verbrechen handelt.

Schrecklicher Fund auf einem Maisfeld – Jäger entdeckt ausgebranntes Fahrzeug mit verbrannter Leiche

Mysteriöser Leichenfund in der Ortschaft Hainichen in Mittelsachsen. Dort hatte ein Jäger am Wochenende zufällig einen ausgebrannten Audi A6 auf einem Maisfeld entdeckt. Im Auto war dann auch noch eine völlig verbrannte Leiche gefunden worden. Das Fahrzeug war am Samstagnachmittag von einem örtlichen Jäger entdeckt worden, nachdem dieser am Rande eines Maisfeldes des Landwirtschaftsbetriebes „DPQ Hainichen“ auf das Fahrzeug in dem Maisfeld aufmerksam geworden war. Gut 100 Meter neben der Straße zwischen Berthelsdorf und Langenstriegis stand das ausgebrannte Fahrzeug mitten in dem Feld. „Als ich das Auto von Weitem sah, rief ich gleich die Polizei und bin nicht näher ran, um keine Spuren zu verwischen“, bestätigte der Jäger gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Polizei entdeckt vollkommen verbrannte Leiche

Bei der Ankunft am Tatort machten die Beamten dann eine schreckliche Entdeckung! Denn im Fahrzeug fanden sie eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche. Und offenbar handelt es sich um keinen Unfall. „Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist ein Unfallgeschehen, das zum Tod der noch unbekannten Person geführt hat, auszuschließen“, informierte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. „Die Ermittlungen zu den Umständen des Fahrzeugbrandes, zur Identität des Leichnams und auch zum sichergestellten Pkw dauern an“, hieß es von Seiten der Behörden. Allem Anschein nach könnte das abgefackelte Fahrzeug schon länger in dem Feld gestanden haben.

„Die Stelle ist von der Straße nicht einsehbar und wir waren hier schon lange nicht mehr“, hatte ein Mitarbeiter des Landwirtschaftsbetriebes bestätigt. Innerhalb der letzten Wochen war den Anwohner rund um den Fundort auch weder Feuer noch Rauch aufgefallen. Bleibt zu hoffen, dass die Polizei die Hintergründe dieses Todesfalles aufklären kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.