Horrorszenario! Asteroid auf Kollisionskurs – NASA feuert Rakete zur Ablenkung des Himmelskörpers!

Irgendwann wird die Erde wieder von einem Asteroiden getroffen werden. Damit man dann Möglichkeiten hat eine Kollision mit einem riesigen Asteroiden zu vermeiden, werden zur Zeit einige Möglichkeiten getestet, wie man diese Asteroiden von ihre Laufbahn abringen kann. Erstmals wird die NASA nun in einem Experiment eine Sonde auf einen Asteroiden krachen lassen. Damit soll die Laufbahn dann beeinflusst werden. Science-Ficton wie aus einem Hollywood-Film oder tatsächlich eine reale Möglichkeit zum Verhindern eine Katastrophe?

Verwegener Plan – Sonde soll Laufbahn von Asteroid verändern

Zum ersten Mal überhaupt hat die US-Raumfahrtbehörde NASA eine Sonde gestartet, die bald absichtlich mit einem Asteroiden kollidieren soll. Der Start der Sonde erfolgte am Mittwochmorgen deutscher Zeit mit Hilfe einer Falcon 9″-Rakete. Diese war im US-Bundesstaat Kalifornien gestartet. Anlässlich des Starts der Sonde twitterte die NASA: „Asteroid Dimorphos: Wir kriegen Dich.“ Diese Sonde soll dann nächstes Jahr im Oktober mit dem Asteroiden Dimorphos zusammenstoßen. Mit dieser 330 Millionen Dollar (rund 290 Millionen Euro) teuren Mission will die NASA testen, ob es eine Möglichkeit gibt, den Kurs von nahenden Asteroiden zu beeinflussen, um einen Einschlag auf der Erde zu verhindern. Dazu wird die Sonde auf dem Asteroiden aufschlagen. Anschließend soll gemessen werden, ob ein derartige Einschlag die Flugbahn des gut 160 Meter großen Asteroiden verändern kann.

Zur Zeit keine direkte Bedrohung für die Erde

Dimorphos ist seinerseits ein mondförmiger Asteroid, der den größeren Asteroiden Didymos umkreist. Ein Umlauf dauert insgesamt 12 Stunden. Diese Zeit soll durch den Aufprall der Sonde um zwischen

73 Sekunden und möglicherweise bis zu zehn Minuten verkürzt werden. Im Jahr 2024 wird dann eine Mission der europäischen Weltraumorganisation ESA starten, um die Auswirkungen des Zusammenstoßes zu überprüfen. Aktuell sind den Forschern noch keine Asteroiden bekannt, die sich auf einem möglichen Kollisionskurs mit der Erde befinden. Bisher haben die Forscher aber bereits mehr als 27.000 Asteroiden identifiziert, die sich in der Nähe der Erde befinden. Etwa 10.000 dieser Asteroiden haben einem Durchmesser von mehr als 140 Metern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.