Horst Lichter: Schmeißt er alles hin bei „Bares für Rares“?

Horst Lichter ist beliebt und ein absoluter Quotenmagnet! Seine Shows kommen sehr gut an beim Publikum, grade die Sendung „Bares für Rares“ hat fast schon Kultcharakter! Nun aber die Schock-Nachricht, schmeißt er alles hin?

Horst Lichter beleidigt und bedroht!

Menschen die in der Öffentlichkeit stehen und speziell Prominente, sehen sich immer stärkerem Hass ausgesetzt, so auch Horst Lichter! „Verschwinden Sie von der TV-Bildfläche!“, „Du bist nur peinlich, schleimig, dumm, so nützlich wie Darmkrebs“, „Sie sind eine unlustige Zecke im deutschen TV“ – dies ist nur ein Ausschnitt dessen, was sich Horst Lichter täglich an Schmähungen anhören muss. Schrecklich! Die große Sorge nun, schmeißt er alles hin, hat er genug von den Drohungen und Beschimpfungen?

Angst um Leib und Leben wird stärker

Früher hätte man das vielleicht noch weggesteckt, aber heute, in Zeiten des Lübke-Mordes, sieht man solche Dinge doch deutlich unentspannter. Das Urteil gegen Renate Künast (sie hatte sich gegen Hass-Kommentare im Internet vor Gericht gewehrt und verloren!) hat sicherlich nicht grade zur Entspannung der Situation beigetragen. Nun ist Horst Lichter ein schlagfertiger und gut gelaunter Mensch, aber, wie lange ist er bereit diese Beschimpfungen noch zu ertragen. Die Angst um Leib und Leben wird immer stärker, ein Zustand der unerträglich werden kann!

„Keine Zeit für Arschlöcher“

Horst Lichter bezieht klar Stellung! In seinem autobiografischen Buch „Keine Zeit für Arschlöcher“ stellt er schon einmal grimmig fest: „Ich habe keine Lust, meine kostbare Lebenszeit mit unbekömmlichen Zeitgenossen zu verbringen!“ Was heißt das nun für seine Sendungen, verlässt Horst Lichter die TV-Bühne? Seine Fans zumindest wären untröstlich.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.