Horst Lichter: Trauriges Trennungs-Drama!

Im Augenblick der schlimmen Krise um das ansteckende Coronavirus wird empfohlen die sozialen Kontakte drastisch zu reduzieren. Und manchmal muss man zurückstecken, auch wenn man seine Familienmitglieder am liebsten ganz in der Nähe haben würde. Nun wird auch das Familienleben von Moderator Horst Lichter empfindlich gestört. Und der ansonsten so fröhliche Moderator von „Bares für Rares“ leidet sehr unter der Trennung.

Horst Lichter schüttet sein Herz aus

Auf diese nachdenkliche und traurige Art kennt man Horst Lichter ja normalerweise gar nicht! In der Show „Bares für Rares“ ist der Star eher für seine fröhliche und lockere Art bekannt. Im Moment jedoch leidet der Moderator, weil er im Augenblick von seinen Kindern getrennt ist. „Mein Sohn hat es mir so schön erklärt, als ich sagte: ‚Ich würde euch gerne sehen.‘ Da sagt er: ‚Vater, du gehörst zur Risikogruppe.‘ Ich sage: ‚Wie?‘ Man ist im Kopf immer noch jung, aber man gehört tatsächlich zur Risikogruppe ab einem gewissen Alter. Und in dem Alter scheine ich ja auch zu sein“, beichtet der Moderator. Doch Horst Lichter wäre nicht er selbst, wenn er in dieser Situation den Kopf in den Sand stecken würde.

Horst Lichter regelt seinen Tagesablauf

Stattdessen versucht der bekannte Moderator die Zeit in der Quarantäne so produktiv wie möglich zu nutzen. „Was wir als Erstes gemacht haben, ist tatsächlich einen geregelten Tagesablauf. Und das ist ganz, ganz wichtig. Ich glaube, gerade wenn man jetzt so ein bisschen eingeschlossen ist in der Wohnung oder im Haus, sollte man sich geregelte Arbeitsabläufe machen, damit so ein bisschen Zucht und Ordnung drinbleibt, damit man den Tag gut hinkriegt“, gibt Horst Tipps an andere Personen in der selben Lage. Und je mehr man sich beschäftigt, umso schneller wird auch diese schwierige Zeit vorübergehen. Schon bald wird auch Horst Lichter seine Kinder wieder in die Arme schließen können.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.