Huawei G9 Lite: Chinesische Variante des P9 Lite vorgestellt 7
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Man könnte meinen, Huawei hätte nach der Vorstellung des P9 und P9 Plus, sowie dem vor kurzem offiziell angekündigten P9 Lite sein Pulver fürs Erste verschossen, doch der chinesische OEM macht einfach munter weiter mit seinem Produktfeuerwerk.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Beim G9 Lite handelt es sich um eine Variante des Huawei P9 Lite für den chinesischen Markt (Update):

Mittlerweile ist das Huawei G9 offiziell vorgestellt worden. Bei dem neuen Gerät des chinesischen Herstellers handelt es sich aber nicht wie erwartet um eine Ergänzung der eigenen Produktpalette im Mittelklasse-Bereich, sondern lediglich um eine Variante des P9 Lite für den Heimatmarkt. Das Smartphone, das nun den offiziellen Titel Huawei G9 Lite trägt, erscheint dabei in zwei Versionen: die provider-freie Variante wird durch einen Snapdragon 617 befeuert, der Provider China Unicom erhält die Version mit dem hauseigenen Kirin 650 Prozessor, der etwas höher taktet.

Weiterhin verbaut man im G9 Lite alles, was das P9 Lite auch schon zu bieten hat: ein 5,2 Zoll großes Full-HD Display, 3GB RAM und 16 GB Speicher, der sich per Micro-SD erweitern lässt.  Auch die Kameras entsprechen dem P9 Lite und ebenso setzt man softwareseitig auf Android 6.0 Marshmallow und EMUI in Version 4.1. Bereits das P9 Lite macht für den Preis von knapp 300 Euro einen sehr guten Eindruck und fühlt sich ähnlich gut verarbeitet an, wie das P9, auch wenn man bei den Materialien natürlich Abstriche machen muss. Das dürfte beim G9 Lite nicht anders aussehen. Für die allermeisten Kunden werden beide Smartphones sicher ausreichen, sowohl das P9 Lite, als auch die chinesische Variante. Da diese sich aber technisch so sehr ähneln ist letztere für uns hierzulande nicht interessant.

Ursprünglicher Artikel:

Aus China erreicht uns nun die Ankündigung, dass das Huawei G9 noch diese Woche, am 4.Mai, offiziell vorgestellt werden soll. Technisch handelt es sich bei dem Mittelklasse-Gerät wohl um eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers Huawei G8, optisch sind aber auch die Einflüsse der diesjährigen P9-Reihe nicht zu verkennen. Eine Einladung zeigt die Rückseite der goldenen Variante, die ebenfalls den Streifen auf der Oberseite aufweist, hinter dem sich bei den beiden Flaggschiffen die Dual-Lense Kamera befindet. Neben der goldenen werden auch eine schwarze und weiße Variante erwartet. Auf eben jene, in Kooperation mit Leica entstandene, Kamera wird man bei einem Mittelklasse-Gerät wie dem G9 aber sicher verzichten müssen. Stattdessen wird sich hier wohl eine 13-Megapixel Kamera ähnlich der des Honor 5C wiederfinden. Auch sonst gleichen sich das G9 und das 5C in vielen Aspekte: Scheinbar wird auch das G9 auf einen Kirin 650 setzen, Huawei setllt diesem aber voraussichtlich 3GB RAM zur Seite. Wer gerne viele Apps im Hintergrund laufen hat und zwischen diesen oft hin und her springt, dürfte den zusätzlichen Arbeitsspeicher sehr begrüßen. Auch das Plastikgehäuse und der integrierte Fingerprint-Reader finden sich schon bei dem Modell der Tochter-Firma.

huawei-g9-teaser
Eine Einladung zeigt die Rückseite der goldenen Variante des Huawei G9.

Update: Offizielle Produktbilder auf nowhereelse.fr aufgetaucht

Noch heute wird das Huawei G9 angeblich vorgestellt, auf nowhereelse.fr sind aber einige offizielle Produktbilder aufgetaucht, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die Bilder bestätigen das Design, auch der verbaute Micro-USB lässt sich erkennen, potenzielle Käufer werden also auf einen USB Type-C verzichten müssen. In den Farbvarianten Gold, Weiß und Schwarz wird das G9 aller Voraussicht nach also sehr bald kommen, die gesamten Bilder findet ihr bei nowhereelse.fr. Wer des Französischen mächtig ist oder den Google-Translator konsultieren möchte, findet im entsprechende Artikel noch mehr Informationen zum Gerät, die aber im Wesentlichen die bereits genannten Informationen zu bestätigen scheinen. Das G9 sieht dem P9 Lite optisch zum Verwechseln ähnlich, ob sich innen groß etwas verändert hat, wird man abwarten müssen.

/Update

Das G9 klingt nach einem soliden Mittelklassegerät, das man offensichtlich zwischen dem P9 Lite und dem Honor 5C anzusiedeln versucht. Ob es tatsächlich eine Premium-Variante mit anderem Prozessor geben wird und in welchen Märkten das Huawei G9 starten wird, erfahren wir wohl erst bei der Vorstellung in der nächsten Zeit. Diesen Artikel werden wir dann natürlich aktualisieren und um die gesamten technischen Details und – sofern möglich – um Informationen zur Verfügbarkeit und dem Preis ergänzen.

Quelle: pocketnow, notebookcheck

Simon

Technikaffiner Student und langjähriger Android-Nutzer. Derzeit unterwegs mit dem Samsung Galaxy Note 4, Microsoft Surface Book und Samsung Galaxy Tab S.