Inzidenzwerte 0! Diese Orte in Deutschlan sind ganz dicht davor – ist Ihrer dabei?

In relativ kurzer Zeit hat sich die Lage der Corona-Pandemie in Deutschland entspannt. Nun werden fast überall niedrige Inzidenzwerte gemeldet. Außerdem geht die Impfung der Bundesbürger weiter voran. Nun ist bereits jeder 5. Deutsche komplett gegen das Coronavirus immunisiert.

Neuinfektionen in Deutschland sinken weiter

Die Pandemie-Lage in Deutschland entspannt sich immer weiter! Auch die am Donnerstag gemeldeten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind wieder sehr positiv. Demnach ist der bundesweite Inzidenzwert von 36,8 am Mittwoch auf 34,1 am Donnerstag gesunken. Dies bedeutet den niedrigsten Inzidenzwert in Deutschland seit Mitte Oktober 2020. Und es gibt noch mehr gute Nachrichten. Allein am Mittwoch wurden fast 1,2 Millionen Impfungen gegen das potenziell tödliche Coronavirus vorgenommen. Wie das RKI mitteilt, sind nun bereits 44,6 Prozent der Bundesbürger mindestens 1 Mal gegen das Coronavirus geimpft worden. 19,6 Prozent der Deutschen haben bereits beide notwendigen Impfungen erhalten. Sogar der ewige Mahner, SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, sieht die Lage optimistisch. „Die Sieben-Tage-Inzidenz wird sich in den nächsten Tagen bei einem Wert von rund 35 einpendeln“, prognostiziert Lauterbach. Zwar könnte durch die Lockerung die Zahl der Infizierten noch einmal leicht ansteigen, doch gleichzeitig sind nun immer mehr Menschen vor einer Infektion geschützt. Außerdem verlegt sich das alltägliche Geschehen durch den Sommer mehr an die frische Luft, was eine Infektion ebenfalls schwieriger macht.

Hier gehen die Zahlen besonders stark zurück

In einigen Landkreisen gehen die Werte nun fast schon gegen 0. Vor allem im Norden Deutschlands hat sich die Situation vollkommen entspannt. Den niedrigsten Inzidenwert weißt am Donnerstag der

Landkreis Vorpommern-Rügen mit gerade einmal 2,7 auf. Doch auch in den Landkreisen Weiden i.d. Oberpfalz (4,7), Rostock (6,0),

Schleswig-Flensburg (6,0), Friesland (6,1), Neumünster (6,2), Cham (6,3), Schwerin (7,3) und Uelzen (7,6) sind die Infektionszahlen bereits im Keller. Wie es scheint, steht den Bundesbürgern offenbar ein deutlich entspannterer Sommer als noch im letzten Jahr bevor.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.