Irre! Angler entdeckt Goldschatz im Fluss – Polizei nimmt die Ermittlungen auf

Ein Angler hat die Behörden am Mittwoch über einen kuriosen Fund unterrichtet. Bei einer Angeltour war der Mann offenbar auf einem Goldschatz an einem Fluss im niederbayrischen Kirchham gestossen. Ein Polizist, der in seiner Freizeit auch Hobbytaucher ist, holte den Schatz schließlich aus dem eiskalten Fluss.

Angler entdeckt Goldschatz im niederbayrischen Kirchham

Eigentlich wollte er nur einen dicken Fisch an Land ziehen! Stattdessen hat ein Angler in eiem Fluss in Niederbayern offenbar einen Goldschatz entdeckt. Dank seiner guten Augen konnte der Mann offenbar mehrere Schmuckstücke auf dem Grund des Flusses ausmachen. Unmittelbar nach seinem Fund informierte der Mann die Behörden. Ein Polizist hatte den „Schatz“ dann am Mittwochnachmittag vom Grund des zur Zeit eiskalten Flusses geborgen. Nun hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Dies bestätigten die Beamten am Donnerstag. Denn offenbar handelt es sich bei dem Goldschatz um Diebesgut. „Der geborgene Schatz konnte schnell einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Kirchham vor drei Wochen zugeordnet werden“, erklärte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag.

Goldschatz entpuppt sich als Diebesgut

Aus dem Fluss hatte der Polizist zahlreiche Uhren, Armbänder, Ohrringe, Münzen und Perlenketten geborgen. „Der Schmuck lag verstreut im Wasser“, wunderte sich ein Sprecher der Polizei. „Wir wissen nicht, was sich der Täter dabei gedacht hat.“ Im Augenblick wird gerade überprüft, ob die gefundenen Stücke die komplette Beute des Einbruchs sind, oder ob eventuell noch Stücke fehlen. Außerdem wollen die Beamten der Wert der gefunden Schmuckstücke beziffern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.