Irrer Stalker verfolgt Kylie und Kendall Jenner – Er schwamm sogar nackt in Kendalls Pool

Große Aufregung und Sorge bei Kylie und Kendall Jenner. Offenbar werden die beiden Schwestern von einem irren Stalker verfolgt, der allem Anschein nach vor nichts zurückschreckt. So soll der 27-jährige Shaquan King nicht nur bereits nackt in Kendalls Pool geschwommen, sondern auch in das Haus ihrer Schwester Kylie eingebrochen sein. Aus diesem Grund war der Mann vorläufig festgenommen worden.

Jenner-Schwestern in Sorge – Ein irrer Stalker verfolgt die beiden Reality-Stars

Langsam müssen sich Kylie und Kendall Jenner große Sorgen um ihre Sicherheit machen. Am vergangenen Sonntag ist der 27-jährige Stalker Shaquan King auf das Grundstück von Kendall Jenner in Los Angeles eingebrochen. Anschließend entledigte sich der Mann aller seiner Kleidungsstücke und stieg nackt in den Swimmingpool des Grundstücks. Die Sicherheitskräfte benachrichtigten daraufhin die Polizei, die den Mann vorübergehend wegen Hausfriedensbruch festgenommen hatten. Wenige Stunden später war der Stalker dann allerdings wegen der Corona-Beschränkungen wieder auf freiem Fuß.

Doch offenbar hatte der Mann aus seiner Festnahme nichts gelernt. Denn am Dienstag wurde der Mann dann erwischt, als er bei Kendalls jüngerer Schwester Kylie einen Einbruchsversuch unternommen hatte. Doch auch diesmal konnte der Mann noch in der Wohnanlage selbst verhaftet werden. Nun wird ihm Stalking vorgeworfen. Und offensichtlich ist der Mann kein Unbekannter für die Polizei und soll in seiner Vergangenheit schon wegen Entführung festgenommen worden sein.

Kendall und Kylie Jenner haben Angst um ihre Sicherheit

Offenbar hat der Mann durch das Eindringen in die Privatsphäre der bekannten Schwestern große Angst ausgelöst. Kendall will offenbar vorerst nicht in ihr Haus zurückkehren. Während des Einbruchs soll sich das Model in ihrem Haus aufgehalten haben. Dies geht aus den Gerichtsdokumenten hervor. „Ich blieb in meinem Anwesen, um Kontakt mit ihm zu vermeiden. Ich habe Sicherheitsleute angestellt, die mein Haus schützen. Sie informierten mich, dass er in meinen Garten gelangt war, wo er seine Kleidung ablegte und in meinen Pool gelang. Meine Sicherheitsleute befahlen ihm, aus dem Pool zu kommen, und hielten ihn fest, bis die Polizei kam und ihn wegen Hausfriedensbruch verhaftete”, schildert Kendall den dramatischen Vorfall vor Gericht. Wo genau sich ihre Schwester zum Zeitpunkt de Vorfalls aufgehalten hatte, ist bisher nicht bekannt. Nun hoffen die prominenten Schwestern, dass der Stalker diesmal länger in Haft bleibt. Mittlerweile hat Kendall bereits eine einstweilige Verfügung beantragt, die sie selbst Kylie und ihre Mutter Kris Jenner (65) davor schützen soll, dass sich der Stalker ihnen weniger als 100 Meter nahe kommt. Zusätzlich soll Kendall auch die Sicherheitsmaßnahmen auf ihrem Anwesen verstärkt haben.

Kendall hatte schon öfter Probleme mit Stalkern

Wie es scheint, ist Kendall nicht zum ersten mal in das Visier eines Stalkers geraten. Einer der Männer wird sogar als besonders gefährlich eingeschätzt werden. Der 24-jährige Malik Bowker soll sogar einen Anschlag auf das Leben von Kendall geplant haben. Dazu war der offensichtlich psychisch gestörte junge Mann quer durch die ganze USA gereist, um die 25-jährige Kendall zu erschießen. Zur Zeit befindet sich der Mann in einer psychatrischen Anstalt. Doch laut den Angaben aus Polizeikreisen könnte der Mann schon bald entlassen werden. Bleibt zu hoffen, dass die bekannten Schwestern sich vor den Stalkern schützen können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.