Jens Riewa beerbt Jan Hofer als Chefsprecher der „Tagesschau“

Ein „professioneller Sprecher“

Der Nachfolger für Jan Hofer alias „Mr. Tagesschau“, der am Ende des Jahres im Alter von 70 Jahren in Rente gehen wird, ist gefunden. Neuer Chefsprecher der Nachrichtensendung wird Jens Riewa (57), wie die ARD mitgeteilt hat. Riewa sei „ein sehr erfahrener und professioneller Sprecher, der auch in der neuen Funktion maßgeblich dazu beitragen wird, dass die ‚Tagesschau‘ Deutschlands Nachrichtenmarke Nummer 1 bleibt“, ist sich NDR Intendant Joachim Knuth sicher.

Gleichzeitig bedankte sich Knuth noch einmal herzlich für die Dienste des scheidenden „Tagesschau“-Chefsprechers. Jan Hofer „war über Jahrzehnte hinweg das Gesicht und die Stimme für seriöse Nachrichten in Deutschland. Wir haben ihm viel zu verdanken.“ Nach Karl-Heinz Köpcke, Werner Veigel, Dagmar Berghoff, Jo Brauner und Hofer wird Riewa als sechster Chefsprecher der Sendung fungieren.

Seit bald 30 Jahren dabei

Bereits seit 1991 ist Riewa für die „Tagesschau“ im Einsatz, zunächst als Off- und seit 1994 als On-Sprecher, also vor der Kamera. Abseits der Nachrichtenwelt moderierte er auch schon die „Deutsche Schlagerparade“.

Zuwachs bekommt das „Tagesschau“-Team mit Julia-Niharika Sen (53) und Constantin Schreiber (41). Sen führt unter anderem seit 2010 durch das „Hamburg Journal“ und seit 2018 durch das „ARD Nachtmagazin“. Bei letzterem ist Schreiber seit 2017 tätig.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.