Jetzt geht Putin die Munition aus! Kann seine Armee nicht mehr weiterkämpfen?

Kann Putins Armee bald nicht mehr kämpfen? Die USA haben Zweifel daran geäußert, ob Russland über genügend Artillerie und Munition verfügt, um eine Invasion in der Ukraine in vollem Umfang aufrechtzuerhalten, da Moskau mehr Munition verbraucht, als es nachfüllen kann. Die Wirtschaft des Landes ist bereits geschwächt, Sanktionen wirken und Material fehlt – wird Putin jetzt zu einem Frieden gezwungen?

Kostet schlechte Logistik und Versorgungslage Putin den Krieg?

Am Mittwoch sagte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin vor Journalisten, die Russen hätten von Anfang an mit der Logistik zu kämpfen gehabt und hätten auch jetzt noch damit zu kämpfen. Er fügte hinzu, dass sie „erhebliche Engpässe bei der Artilleriemunition haben und sich an den Iran und Nordkorea wenden, um von ihnen Hilfe zu erhalten“.


Seit neun Monaten verbrennt Russland seine Bestände an militärischer Ausrüstung und hat Hunderte von gepanzerten Fahrzeugen und Artillerie, mindestens 71 Hubschrauber und über 1.000 Panzer verloren. Das geht aus Oryx hervor, einer Website, die Verluste an militärischer Ausrüstung in der Ukraine aufzeichnet.

Russland hat keine Power, um die Verluste zu ersetzen!

Die Fähigkeit des Landes, die verlorene Ausrüstung zu ersetzen, hat sich seit Beginn des Krieges am 24. Februar erheblich verringert, da die westlichen Sanktionen Russlands Kapazität zur Herstellung von Präzisionswaffen immer weiter eingeschränkt haben.

Beliebteste Artikel Aktuell: