Keine Besserung: Familie bittet um Gebete für Rapper DMX

Weiterhin in „kritischem Zustand“

Erstmals nach dessen Zusammenbruch am vergangenen Freitag hat sich die Familie des US-Rappers DMX (50, „We Right Here“) in einem Statement zu Wort gemeldet. Darin bittet sie, für den 50-Jährigen zu beten.

„Am Freitagabend, den 2. April 2021, wurde unser Bruder, Sohn, Vater und Kollege DMX, dessen bürgerlicher Name Earl Simmons ist, in das White Plains Krankenhaus in New York eingeliefert. Dort wurden ernsthafte gesundheitliche Probleme festgestellt“, heißt es in der Erklärung, aus der unter anderem die US-Seite „Entertainment Tonight“ zitiert. Die Familie bittet Fans des Musikers, „Earl/DMX und uns in eure Gedanken, Wünsche und Gebete einzubeziehen“.

Zustand weiter kritisch

Wie das US-Promi-Portal „TMZ“ berichtete, war der Künstler in der Nacht auf Samstag in seinem Haus zusammengebrochen. Laut Insider hat DMX angeblich aufgrund einer Drogenüberdosis einen Herzinfarkt erlitten. Ein Sprecher bestätigte dem Portal später, dass der Rapper sich in einem „kritischen Zustand“ befinde. Die Meldung über eine mögliche Überdosis wurde allerdings nicht kommentiert.

In der Vergangenheit hatte DMX schon häufiger mit Drogenmissbrauch zu kämpfen gehabt. Mit mehreren Reha-Aufenthalten hatte er aber versucht, von den Drogen loszukommen. Zuletzt soll er sich 2019 freiwillig in eine Entzugsklinik begeben haben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.