Kerstin Ott: Peinliche Auftritts-Panne! „Howi ist für mich ein Idio…“

Oha, das hat Kerstin Ott sich sicherlich anders vorgestellt! Am Samstagabend lud Florian Silbereisen die Creme de la Creme des Deutschen Schlagers in eine Show „Schlagerchampions“ ein. Auch Kerstin Ott und Howard Carpendale traten gemeinsam auf…und es wurde extrem peinlich für Kerstin!

Playback Fiasko und heftige Versprecher!

Eigentlich harmonieren Howie und Kerstin gut auf der Bühne, die Fans lieben die beiden, was Kerstin Ott sich nun aber leistet, hat auch den stärksten Fan ein wenig beschämt! In der Sendung stand Ott gemeinsam mit Schlagerstar Howard Carpendale (73) auf der Bühne. Beide gaben ihr Duett „Wegen Dir“ zum Besten. Und schon in der zweiten Strophe fiel auf, dass hier nicht live gesungen wird. Denn Kerstin Ott versemmelte ziemlich auffällig ihren Einsatz. Den Zuschauern viel das natürlich auf und wurde live kommentiert! Ein User z.B. schrieb: „#Schlagerchampions da dachte die #Ott wohl das der #Carpendale die 2. Strophe singt.“, ein anderer kommentierte eindeutiger: „Einsatz verpasst Frau Ott – wie peinlich“! Aber, es sollte noch viiieel dicker kommen!

Extrem peinlicher Versprecher von Kerstin!

Es war irgendwie nicht Kerstins Abend! Nach dem Song fragte Moderator Florian Silbereisen sie: „Hättest du gedacht, mal mit Howard Carpendale zu singen?“, dann passierte es. Kerstin verlor vor lauter Aufregung völlig de Faden und haute einen Wahnsinns-Versprecher raus! Vor lauter Aufregung sagte Sie: „Howard ist für mich ein Idiol … ein Idol.“ So mancher TV-Zuschauer hätte da beinahe was falsch verstanden…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.