Krebs-Drama um Superstar Adele – die Sängerin verliert ihren Vater – mit nur 57 Jahren!

Schlimme Nachrichten für die bekannte Sängerin Adele. Britische Medien berichten übereinstimmend, dass ihr Vater Mark Evans gestorben ist. Nach Informationen der englischen Tageszeitung „Daily Star“ soll Adeles Vater mit nur 57 Jahren an Krebs gestorben sein. Die Beziehung von Mark Evans zu seiner berühmten Tochter galt als zerstritten.

Adeles Vater Mark Evans ist tot

Schon seit Jahren wurde in der Presse über die schwierige Beziehung zwischen Sängerin Adele und ihrem Vater Mark Evans berichtet. Denn die Beziehung der beiden galt als hochproblematisch. Offenbar hat Adele ihrem Vater nie verziehen, dass dieser die Beziehung zu ihrer Mutter beendet hatte, als Adele gerade einmal 3 Jahre alt gewesen ist.

Aus diesem Grund habe es immer wieder Streitigkeiten gegeben. „Marks Familie ist natürlich sehr bestürzt über sein Ableben. Er hat immer gehofft, dass die Dinge mit Adele funktionieren würden, aber es blieb bis zum Ende erbittert“, verlautet aus dem Familienkreis von Mark Evans. Angeblich soll Evans vor seinem Tod versucht haben, die Vergangenheit zu begraben. Allerdings scheint ihm dies nicht gelungen zu sein.

Mark Evans starb an Darmkrebs

Die bekannte Sängerin hat sich bisher noch nicht in der Öffentlichkeit zum Tod ihres Vaters geäussert. Vermutlich wird sie dieses Thema auch nicht öffentlich ansprechen. Seit 2013 war bekannt, dass Mark Evans an Darmkrebs erkrankt war. Schon damals hatte Evans befürchtet, sein Enkelkind Angelo nie kennenzulernen. Angelo ist der Sohn von Sängerin Adele aus der Beziehung mit Simon Konecki, einem Wohltätigkeitsunternehmer, von dem sich Adele gerade erst im März scheiden gelassen hat. Adeles Vater hatte mit deren Mutter

Penny Adkins in London gelebt. Doch dann entschied er sich die Familie zu verlassen, als Adele noch ein Kleinkind war. Damals zog er zurück nach Cardiff in seine Heimat Wales und arbeitete dort als Klempner. Schon in der damaligen Zeit soll Evans unter starken Alkoholproblemen gelitten haben. „Ich war ein mieser Vater zu einer Zeit, als sie mich wirklich brauchte“, hatte Evans bei einem Interview mit der englischen Tageszeitung „Sun“ im Jahr 2011 gestanden.

Adele hat ihrem Vater nie verzeihen können

In dem Interview hatte Mark Evans auch verraten, wieso er sich schließlich entschlossen hatte, seine Familie zu verlasen. „Ich habe jeden Tag zwei Liter Wodka und sieben oder acht Pints Stella weggeschüttet. Ich habe drei Jahre lang so getrunken. Nur Gott weiß, wie ich das überlebt habe. Ich schämte mich zutiefst für das, was aus mir geworden war, und ich wusste, dass das Beste, was ich für Adele tun konnte, war, dafür zu sorgen, dass sie mich nie in diesem Zustand sah“, gestand Evans damals. Doch offensichtlich kontte Adele ihrem Vater dies selbst nach der Veröffentlichung seiner schweren Krankheit nicht verzeihen. Damals hatte sich ihr Vater auch zu den Beziehungsproblemen der Sängerin geäussert. „Er hat es verdammt nochmal vermasselt. Er wird nie wieder von mir hören. Das macht mich wütend“, hatte Adele damals angekündigt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.