Kronprinzessin Victoria bangt um ihrem Mann – Ist Prinz Daniels Leben in Gefahr?

Schon seit vielen Jahren führen Kronprinzessin Victoria und ihr Ehemann Prinz Daniel ein fast perfektes Leben. Überall wo sie auftaucht, sieht man die künftige Königin von Schweden in jede Kamera lächeln. Doch wie es hinter der Fassade aussieht, wissen nur wenige Menschen. Denn Victoria ist in großer Sorge um Prinz Daniel. Denn dieser befindet sich in einer Situation in der es um Leben und Tod geht.

Prinz Daniel ist schwer krank

Schon seit seiner Geburt hatte Daniel an einer chronischen Nierenerkrankung gelitten. Eine Krankheit die weltweit häufig vorkommt und Prinz Daniel ist einer der Betroffenen. „Aber ich hatte Glück: Meine Nierenerkrankung wurde rechtzeitig entdeckt und nach einer Zeit in der Dialyse bekam ich eine neue Niere, die mir mein Vater gespendet hatte“, hatte Daniel jüngst auf Instagram verlauten lassen. Allerdings ist dies eher die Ausnahme! Viele Patienten haben nicht das Glück eine Spenderniere zu bekommen. Aus diesem Grund macht Daniel allen anderen Patienten Mut, die an dieser Erkankung leiden. Dabei müsste er sich langsam wieder Gedanken um sich selbst machen. Denn Spendernieren bringen ein weiters Problem mit sich! Diese sind nur für eine bestimmte Zeit nutzbar.

Läuft Prinz Daniels Zeit langsam ab?

Wie Experten bestätigen, haben Spendernieren im Durchschnitt eine Lebensdauer von rund 15 Jahren: Prinz Daniel hat die Spenderniere von seinem Vater bereits im Jahr 2009 erhalten. Doch leider wird die Niere Daniel also nur noch in einem begrenzten Zeitraum nutzen.

Schon In etwa drei Jahren wird auch Daniels Spenderniere dieses Alter dann erreichen. Wie geht es für den Prinzen in diesem Fall weiter? Kann Daniel mit der Spenderniere trotzdem weiterleben? Oder muss er sich erneut einer Operation unterziehen, wenn er das Glück hat noch einmal eine passende Spenderniere zu erhalten? Offenbar ist die Zukunft des Prinzen also ungewiss. Eine Situation die auch bei seiner Ehefrau Victoria für schlaflose Nächte sorgt. Bleibt zu hoffen, dass sich eine Lösung für Prinz Daniels Erkrankung finden lässt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.