Logo: Huawei
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Huawei’s Lao Shi äußert sich zu dem immer größer werdenden Arbeitsspeicher in den heutigen Smartphones.

Werbung
Gearbest BlackFriday Banner

Letztes Jahr stellt Vivo mit dem Xplay 5 Elite das erste Smartphone mit 6GB RAM (Arbeitsspeicher) vor und später folgten viele weitere Hersteller und verbauten ebenfalls soviel RAM in ihre Geräte. Auch diese Frage habe ich mir bei der ersten Vorstellung so eines Smartphones gestellt.

Brauchen wir wirklich 6GB oder 8GB RAM in einem Smartphone?

Die Frage hat “Lao Shi” via Weibo nun ebenfalls verneint und auch er ist der Meinung, dass 6GB oder gar 8GB RAM überflüssig und völlig übertrieben sind. 4GB RAM reichen hier völlig aus, wie man es auch in den eigenen aktuellen Flaggschiffen verbaut. Es ist einfach der Wettbewerb und die Hersteller brauchen neue Features für Ihre Geräte. Viel wichtiger ist es ein optimiertes Betriebssystem + Oberfläche zu haben.

Man muss jetzt nicht im Besitz einer Glaskugel sein, um das nachvollziehen zu können. Schließlich reden wir nicht von so einem belastenden Windows-System, der möglichst viel Arbeitsspeicher benötigt. Auch laufen auf einem Windows-System mit einem Desktop-PC oder Notebook viel performancelastigere Anwendungen.

Das ist vom Grundprinzip von Android schon ganz anders. Android benötigt nicht immens viel RAM, es sei denn man hat unzählige Apps im Hintergrund auf seinem Gerät laufen. Das ist für mich genauso unsinnig, wie die unzähligen Cleaner- und Prozessmanager-Apps bzw. zum Teil sogar schädlich sind, denn wenn so eine Cleaner-App beispielsweise einfach den laufenden Prozess einer App schließt (killt), hat es keine Chance mehr ggf. den aktuellen Inhalt zu speichern. Zudem regelt es das Android-System schon völlig selbstständig und entfernt die älteste aktive App aus dem RAM.

Auch das iPhone 7 von dem Apple-Planeten zeigt sehr gut, dass man mit gerade mal 2 GB RAM ein sehr flüssige Oberfläche haben kann, wenn ich auch kein Fan der Geräte/Oberfläche bin.

Also wozu dann soviel RAM im Smartphone?

Es ist halt wichtig fürs Marketing, denn der Hersteller benötigt immer wieder Neuheiten und Features, um auch die neuesten Geräte immer wieder verkaufen zu können. Dem Nutzer wird immer wieder eingeimpft, dass er heutzutage unbedingt dieses Features haben muss, um den Kauf seines neuen Smartphones auch zu rechtfertigen. Denn technisch gesehen gibt es hier keinen Grund, weswegen man mehr als 4GB RAM in einem Smartphone bräuchte. So passt dieser Beitrag auch ganz gut zu meinem letzten Artikel vor der MWC17 [Kommentar] Smartphones 2017 und der Verfall in die Belanglosigkeit

Wie seht Ihr das?

QuelleWeibo
Daniel

Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.