Werbung

LG G4s: neues Mittelklasse Smartphone offiziell vorgestellt

LG hat jetzt einen offiziellen Ableger des Flaggschiffes G4 vorgestellt.

 

Das so genannten G4s ist eine günstigeren Version des G4 und tauche in den letzten Wochen häufiger mit Pressebildern auf. Einige von euch haben es vielleicht auch schon unter dem Namen G4 Beat gehört. Wie bei allen Mittelklasse Smartphones kann man sich schon denken, dass mal wieder mächtig der Rotstift bei der Hardware angesetzt wurde. So natürlich auch in diesem Fall beim G4s.

LG-G4s

 

Das G4s hat 5,2 Zoll großes IPS FullHD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was so weit für mich schon mal eine gute Entscheidung ist, denn das dürfte sich auch positiv auf die Akkulaufzeit auswirken. Die aktuellen Flaggschiffe G4 und der Vorgänger G3 besitzen beide ein QHD-Display, was mächtig am Akku nuckelt und auf den kleinen Displays eh Nonsens ist.

Das war es aber auch schon mit den positiven Sachen des G4s. Im Inneren ist der 1,7GHz Qualcomms Snapdragon 615 Octa-Core-Prozessor (4x 1,7GHz, 4x 1,0GHz) verbaut. Der RAM wurde dann schon mal gegenüber dem Flaggschiff halbiert auf 1,5 GB. Ebenso beim internen Speicher, der nur 8 GB hat. Mal ehrlich muss das im Jahr 2015 echt noch sein, dass man 8GB Speicher verbaut? Davon belegt ja zusätzlich schon das System einiges, so dass man praktisch irgendwas zwischen 5-6GB echten Speicher haben wird. Also viel installieren kann man schon mal darauf nicht. Da hilft es einem auch nicht viel, dass man den Speicher er microSD-Karte erweitern kann.

Ansonsten unterstützt das G4s natürlich neben Quad-Band-GSM und UMTS auch LTE im vollen Umfang. Beim WiFi  funktioniert 802.11b/g/n und somit nur das 2,4 GHz Band. 5GHz = Pustekuchen, auch das für mich ein Unding in 2015. Immerhin gibt es Bluetooth 4.1, einen GPS-Empfänger und ein NFC-Chip ist ebenfalls eingebaut. Auch bei der Kamera wurde kräftig gespart. Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixeln und Frontkamera 5 Megapixel. Der 2.300mAh Akku ist fest verbaut und lässt sich nicht wechseln. Das G4s kommt mit Android 5.1.1. 

 

Das G4s soll es noch in diesem Monat in Deutschland zu kaufen geben. Der Preis ist aktuell noch nicht bekannt aber der Vorgänger G3s kostete beim Marktstart 350 Euro. Sollte LG den Preis hier genauso ansetzen ist dieser für das Gebotene viel zu hoch. Würden mir auf Anhieb zig Alternativen einfallen, die für das Gleiche Geld viel mehr bieten.

 

 

 

 

Werbung

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.