Mit dem neuen LG Q6 bringt das südkoreanische Unternehmen wichtige Merkmale des aktuellen Flaggschiffs in die Mittelklasse.

WerbungGearbest Sale

Nachdem LG auf dem Mobile World Congress sein jüngstes High-End-Smartphone vorgestellt hatte, wurde relativ schnell deutlich gemacht, dass man noch weitere ähnliche Smartphones plane. Und ähnlich meint nicht nur die beiden unsinnigen weil minimal verbesserten Varianten des LG G6, sondern auch Mittelklasse-Smartphones, die wichtige Merkmale des High-End-Modells übernehmen.

Konkret sind damit natürlich die Designsprache und insbesondere das FullVision-Display mit seinem Seitenverhältnis von 2:1 gemeint. Letzteres fällt im neuen LG Q6 mit einer Diagonale von 5.5 Zoll und einer Auflösung von 2160*1080 Pixel (FHD, 442ppi) zwar etwas kleiner aus, ist aber ebenfalls an den Ecken leicht abgerundet und von einem sehr schmalen Rahmen umgeben. Das Ergebnis ist ein Smartphone, das nur wenige Millimeter breiter und höher als das jüngste Modell aus Cupertino (4.7 Zoll) ausfällt und sich auch dank des noch etwas ungewöhnlichen Displayformats bequem mit einer Hand bedienen lassen sollte.

Zum Weiterlesen: LG legt mit zwei neuen G6-Modellen nach

Die Kamera schließt auch hier glücklicherweise bündig mit dem 8.1 Millimeter schlanken und 149 Gramm leichten Gehäuse ab, das von einem Aluminium-Rahmen eingefasst wird. Auf der Rückseite vermisst man aber die Dual-Cam mit Weitwinkel-Funktion, dort ist nur eine relativ unspektakuläre 13 Megapixel-Kamera verbaut, auf die man in der Pressemitteilung auch nicht weiter eingehen mag. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf und bietet einen Aufnahmeradius von 100 Grad.

Bleibt noch ein Blick auf die inneren Werte: Die Kombination aus dem Snapdragon 435, ein 64bit-Octacore-SoC aus dem Hause Qualcomm, und 3GB RAM sollte dafür sorgen, dass die Android 7.1.1-Oberfläche mit der LG UX in Version 6.0 jederzeit flüssig laufen sollte. Einen Unterschied zum Top-Modell wird man auch außerhalb von synthetischen Benchmarks in anspruchsvollen Anwendungen und Spielen bemerken, ob es einen stört ist aber eine andere Frage. Auch das LG G6 bietet darüber hinaus 32GB internen Speicher – was bei einem Mittelklasse-Modell noch eher in Ordnung geht, auch wenn Konkurrenten wie Honor da bereits weiter sind.

LG Q6 Produkt Video

Das LG Q6 wird in den Farben Astro Black, Ice Platinum, Terry Gold und Mystic White erscheinen und soll zumindest in Asien schon nächsten monat erhältlich sein. Spannend wird aber vor allem die Preisgestaltung – da hat LG schon beim Flaggschiff kein glückliches Händchen bewiesen und muss schon tief ansetzen, um den aktuellen Preis des G6 deutlich zu unterbieten. Denn ansonsten gibt es keinen echten Grund, nicht direkt zum Flaggschiff zu greifen:

Review LG G6: Der Hoffnungsträger im Test