Long-Covid bei jungen Patienten und Kindern besorgt medizinische Experten!

Eigentlich überwinden die meisten infizierten Patienten ihre Erkrankung an Covid-19 innerhalb von maximal 14 Tagen. Doch zuletzt haben sich auch die Fälle von Long-Covid-Erkrankungen gehäuft. Dabei spüren die Patienten einzelne Symptome der Erkrankung über einen deutlich längeren Zeitraum. Experten besorgt nun, dass auch unter den jüngeren Menschen die Long-Covid-Erkrankungen zunehmen.

Große Anzahl an Long-Covid-Erkrankungen auch bei jungen Menschen

Wie es scheint nimmt die Anzahl an Patienten mit Long-Covid in allen Altersklassen in Deutschland zu. Diese Entwicklung beobachtet man in der Median-Klinik in Heiligendamm (Mecklenburg-Vorpommern), die sich auf die Rehabilitation der Patienten nach einer Covid-19-Erkrankung spezialisiert hat. Dort zeigt sich nämlich nun, dass die Patienten, die längere Zeit unter den Folgen von Covid-19 leiden immer jünger werden. Diese besorgniserregende Entwicklung bestätigt Chefärztin Jördis Frommhold gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Die Ärztin berichtet nun von einer steigenden Anzahl von Patienten in der Reha-Klinik im Alter von gerade einmal 20 bis 30 Jahren, die dort stationär aufgenommen werden. Im Lauf des letzten Monats seien sogar zwei 18-jährige Patienten in die Reha gekommen. Zudem bestätigte die Ärztin auch, dass sich die Anfrage nach Reha-Angeboten für pädiatrische Patienten ebenfalls deutlich vermehrt hätten. Die Klinik könnte zukünftig auch Jugendliche ab 14 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten aufnehmen.

Besorgte Eltern bitten um Hilfe nach Covid-19-Erkrankung ihrer Kinder

Eigentlich ist der Verlauf von Covid-19 bei jüngeren Menschen eigentlich weit weniger kompliziert, als bei älteren Menschen. Generell leiden die Kinder und Jugendlichen nicht unter sehr schweren Krankheitssymptomen, wie sie bei älteren Erwachsenen auftreten können. Allerdings zeigt sich, dass eine Erkrankung von jungen Menschen an Covid-19 häufig in Folgeerkrankungen münden kann. Ärztin Jördis Frommhold berichtet in diesem Zusammenhang zum Beispiel von Leistungsminderungen, starken Atembeschwerden sowie kognitiven Einschränkungen. Auch die Anzahl der Eltern, die nach der Covid-19-Erkrankung ihrer Kinder um Hilfe bei der Rehabilitation bitten, habe in den letzten Wochen stark zugenommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.