Mallorca öffnet für Deutsche! TUI und spanische Regierung wollen Mallorca ab Juli öffnen

Bis vor kurzem sah es noch so aus als hätten die Bundesbürger beim Sommerurlaub nur die Wahl zwischen Balkonien oder einem Inlandsurlaub in Deutschland. Doch nun scheinen die Grenzen schneller wieder geöffnet zu werden. Doch nun laufen auch Verhandlungen zwischen Reiseunternehmer TUI und der spanischen Regierung. Das Ziel: Ab Anfang Juli sollen wieder deutsche Touristen nach Mallorca dürfen.

TUI zuversichtlich auf Wiedereröffnung von Mallorca

Der bekannte europäische Reiseveranstalter TUI plant bereits ab Ende Juni wieder deutsche Touristen auf die beliebte Ferieninsel Mallorca zu bringen! Und Francina Armengol, ihres Zeichens Chefin der balearischen Regionalregierung hat nun gegenüber dem Handelsblatt, ein „Pilotprojekt“ mit Reiseveranstalter TUI angekündigt. Umgehend wurde der Plan von einem Sprecher von TUI bestätigt: „Die Balearen sind das erste Ziel, dass wir in Spanien anfliegen. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Es soll Ende Juni oder Anfang Juli soweit sein.“

Bereits am Mittwoch hatte die EU ihre Reise-Empfehlungen bekannt gegeben, was auch zu einer Reaktion der lokalen Regierung auf Mallorca geführt habe. Dort soll ein Pilotprojekt gestartet werden, bei dem Besucher aus Ländern mit niedrigen Infektionsraten in bestimmter Anzahl nach Mallorca einreisen dürften. „Wir sind bereit, Ende Juni mit dem Pilotprojekt zu beginnen, sodass die Gruppen sich der Gesundheitssicherheit sicher sein können“, erklärte Armengol.

Spanische Regierung muss entscheiden

Noch sind jedoch einige Hürden für dieses Pilotprojekt zu nehmen. Es obliegt nämlich der spanischen Regierung offiziell die Grenzen zu öffnen. Solange die Grenzen noch geschlossen sind, kann auch keine Einreise nach Mallorca erfolgen. Seit dieser Woche sind die Grenzen in Spanien zwar wieder offen, allerdings muss jeder Reisegast der nach Spanien einreist, bis auf ganz wenige Ausnahmen (z.B. Flugpersonal), zunächst in einer 14-tägige Quarantäne. Man arbeite bei der spanischen Regierung jedoch bereits daran den Flugverkehr und die Flughäfen ab Ende Juni wieder für den innereuropäischen Tourismus zu öffnen. Zudem bestätigte Armengol, dass die Zentralregierung die innereuropäische Bewegungs- und Reisefreiheit so schnell wie möglich wieder herstellen möchte.

Spanien hart vom gefährlichen Coronavirus getroffen

Das Land auf der iberischen Halbinsel war besonders stark vom Coronavirus getroffen worden. Mehr als 27 300 Menschen sind an den Folgen des Virus gestorben. Zuletzt galten zur Bekämpfung des Virus wochenlange Ausgangssperren. Erst seit dieser Woche wurden die Beschränkungen wieder etwas gelockert. Die Infektionsrate selbt war auf der beliebten Ferieninsel Mallorca relativ niedrig. Hier gab es lediglich 2.000 infizierte Personen und 200 Todesopfer. Aus diesem Grund dürfen dort jetzt Hotels, sowie Bars und Restaurants im Freien unter strengen Auflagen wieder öffnen. Vielleicht ist also auch ein Urlaub im Spätsommer außerhalb von Deutschland möglich.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.