Mark Levin Vermögen 2022 – unglaublich wie reich Mark Levin ist!

Mark Levin ist ein amerikanischer Rechtsanwalt, Autor und Radiomoderator mit einem Nettovermögen von 50 Millionen Dollar. Mark Levin hat sein Vermögen als Moderator der amerikanischen Radiosendung The Mark Levin Show verdient. Mark Levin diente auch in der Regierung von Präsident Ronald Reagan und war Stabschef von Generalstaatsanwalt Edwin Meese. Levin ist Präsident der Landmark Legal Foundation, Autor mehrerer Bestseller und schreibt regelmäßig Kommentare für verschiedene Medien wie National Review Online.

Levin wurde am 21. September 1957 in Philadelphia, Pennsylvania, als Sohn einer jüdischen Familie geboren. Levin machte seinen Abschluss an der Cheltenham High School nach drei Jahren. Im Alter von neunzehn Jahren machte er 1977 seinen Abschluss an der Temple University Ambler. Er schloss mit magna cum laude ab und war Phi Beta Kappa. Im Jahr 1980 erwarb er einen Juris Doctorate von der Temple University Beasley School of Law.

Nach dem Jurastudium arbeitete Levin für Texas Instruments. Ab 1981 arbeitete Levin in der Verwaltung von Präsident Ronald Reagan. Er begann bei ACTION, der Bundesbehörde, die das VISTA-Programm und andere Freiwilligenagenturen beaufsichtigte. Danach war er stellvertretender stellvertretender Sekretär für Grund- und Sekundarschulbildung im US-Bildungsministerium und stellvertretender Staatsanwalt des US-Innenministeriums. Schließlich wurde Levin Stabschef von Justizminister Edwin Meese. Nach seinem Ausscheiden aus der Reagan-Regierung arbeitete er als Rechtsanwalt in der Privatwirtschaft. Im Jahr 1991 wechselte er zu der gemeinnützigen Anwaltskanzlei Landmark Legal Foundation. Dort war er als Direktor für Rechtspolitik tätig, bevor er 1997 Präsident der Stiftung wurde. Im Jahr 2001 wurde er für seine Arbeit bei Landmark Legal mit dem Ronald Reagan Award der American Conservative Union ausgezeichnet. Politico berichtete 2014, dass Levin als Präsident der Landmark Legal Foundation ein Gehalt von mehr als 300.000 Dollar erhielt. Im Jahr 2018 trat er als Präsident zurück, blieb aber im Vorstand der Stiftung.

Levin begann seine Rundfunkkarriere als Gast in konservativen Talk-Radiosendungen. Er arbeitete mehrere Jahre lang als Verfasser von Rechtsgutachten für die Rush Limbaugh Show und trat regelmäßiger auf, als sich der Skandal um Monica Lewinsky entwickelte. Zu dieser Zeit wurde Sean Hannity auf ihn aufmerksam, und Levin begann, in Hannitys Radioshow aufzutreten. Schließlich erhielt Levin eine eigene Radiosendung bei WABC, zunächst sonntags ab 2002, dann 2003 auf dem Sendeplatz nach Hannitys Sendung. Im Jahr 2006 begann Cumulus Media Networks mit der landesweiten Ausstrahlung der Mark Levin Show. Im Februar 2016 unterzeichnete er eine zehnjährige Vertragsverlängerung mit Westwood One, die seine Show bis 2025 laufen lassen wird. Im November 2018 wurde Levin in die National Radio Hall of Fame aufgenommen.

Levin war der Gründungs-Chefredakteur von Conservative Review, einem mehrfach ausgezeichneten Online-Fernsehnetzwerk, das 2018 mit Glenn Becks Netzwerk TheBlaze zu Blaze Media fusionierte. Zu den Sendungen, die auf dem Netzwerk ausgestrahlt werden, gehören „Levin“, „Roaming Millennial“, „Truth Be Told“, „Allie“, „In the Woods with Phil“, „Kibbe on Liberty“, „Louder with Crowder“, „America Boiling“ und einige andere. Fox News gab im November 2017 bekannt, dass sie Levin für eine Wochenendsendung mit dem Titel „Life, Liberty & Levin“ verpflichtet hatten, die ab Februar 2018 sonntagabends ausgestrahlt werden sollte. Die Sendung soll „die grundlegenden Werte und Prinzipien erforschen, die der amerikanischen Gesellschaft, Kultur, Politik und aktuellen Ereignissen zugrunde liegen, sowie deren Bedeutung für die Zukunft der Nation und das tägliche Leben der Bürger.“

Levin nutzt sein Radioprogramm, um für die Unterstützung von Militärfamilien zu werben und nimmt an den Freedom Concerts teil, einem jährlichen Benefizkonzert zugunsten der Familien gefallener Soldaten. Außerdem engagiert er sich für die Wohltätigkeitsorganisation Move America Forward, die Care-Pakete an Soldaten in Übersee schickt.

Levin hat mehrere Bücher verfasst, angefangen mit dem 2005 erschienenen „Men in Black: How the Supreme Court Is Destroying America“. Sein nächstes Buch erschien 2005 in Form von „Rescuing Sprite: A Dog Lover’s Story of Joy and Anguish“, ein Sachbuch über seine Erfahrungen bei der Rettung eines Hundes aus einem örtlichen Tierheim. Im Jahr 2009 veröffentlichte er „Liberty and Tyranny: A Conservative Manifesto“, das elf Wochen lang auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste stand. Er schrieb „Ameritopia: The Unmaking of America“ im Jahr 2012. Im Jahr 2013 veröffentlichte Levin sein Buch „The Liberty Amendments: Restoring the American Republic“ (Die Wiederherstellung der amerikanischen Republik), das auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste landete. Levin’s „Plunder and Deceit: Big Government’s Exploitation of Young People and the Future“ wurde 2015 veröffentlicht und „Rediscovering Americanism and the Tyranny of Progressivism“ wurde 2017 herausgebracht. Levins „Unfreiheit der Presse“ wurde im Mai 2019 veröffentlicht und wurde aufgrund von Vorbestellungen drei Tage vor der offiziellen Veröffentlichung zum meistverkauften Buch auf Amazon. Es wurde auch ein #1 New York Times-Bestseller.

Eine Studie aus dem Jahr 2016, die zehn prominente Radio- und Fernsehsendungen untersuchte und darauf abzielte, den „aufrührerischen Diskurs“ im Talk-Radio und -Fernsehen zu messen, ergab, dass Levin bei der Messung der „Empörung“ am besten abschnitt, was bedeutet, dass Levin der Radiomoderator war, der bei den Hörern die meiste Empörung hervorrief. Als überzeugter Konservativer ist Levin bei rechtsgerichteten Radio- und Fernsehmoderatoren sehr beliebt. Laut The Guardian sind „ständige Angriffe auf Demokraten und die Linke ein wichtiger Bestandteil von Levins Arbeitsweise“. Im Januar 2019 erklärte er, Nancy Pelosi sei „Amerikas erste Faschistin, und das ist eine Tatsache.“ Er hat Republikaner wie John McCain und Mitt Romney, mit denen er nicht übereinstimmt, lautstark kritisiert. Levin hat die Obama-Regierung heftig kritisiert und erklärt, dass es einen „Putsch“ gegen die Präsidentschaft von Donald Trump gibt, der von Obama-Loyalisten durchgeführt wird. Als gegen Trump 2019 ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet wurde, sagte Levin dies in seiner Fernsehsendung Blaze: „Während er Präsident war, gab es nicht einmal den Hauch eines Skandals. Nicht ein Hauch!“ Nach Joe Bidens Sieg bei den Präsidentschaftswahlen 2020 behauptete Levin vor seinem Radiopublikum, dass die Demokraten „die Wahl gestohlen“ hätten, und erklärte seinen 2,5 Millionen Anhängern auf Twitter, dass „es viele Beweise für Wahlbetrug und Wahlmanipulationen gibt“


.

Vermögen:
$50 Millionen

Gehalt:
$10 Millionen

Geburtsdatum:
Sep 21, 1957 (64 Jahre alt)

Geschlecht:
Männlich

Größe:
6 ft (1,84 m)

Beruf:
Jurist, Journalist, Kommentator, Autor

Staatsangehörigkeit:
Vereinigte Staaten von Amerika

Mark Levin Vermögen 2021 – so reich war Mark Levin 2021

Beliebteste Artikel Aktuell: