Massenkarambolage mit 7 Fahrzeugen auf der A1 – Insgesamt 8 Menschen verletzt

Morgen zu einer Massenkarambolage mehrerer Fahrzeuge gekommen. In den schweren Unfall waren insgesamt 7 Fahrzeuge verwickelt worden. Nach dem Umfall meldete die Polizei, dass sich 8 Menschen bei dem Unfall Verletzungen zugezogen hatten.

Insgesamt 8 Menschen bei Massenkarambolage auf A1 verletzt

Am frühen Mmorgen war es auf der A1 bei Remscheid zu einer Massenkarambolage gekommen. In den schweren Unfall, der sich gegen 7:30 ereignet hatte, waren insgesamt 7 Fahrzeuge verwickelt. Nach ersten Erkenntnissen war es offenbar zu dem Unfall gekommen, weil ein Autofahrer an der Anschlussstelle Remscheid versucht hatte vor einem LKW auf die Fahrbahn der Autobahn aufzufahren. Im letzten Moment hatte der Fahrer des PKW dieses Vorhaben aber aufgegeben und sich stattdessen hinter dem LKW eingeordnet. Dadurch verursachte der Fahrer jedoch eine Kettenreaktion der nachfolgenden Fahrzeuge, bei der insgesamt 7 Fahrzeuge miteinander kollidiert waren. Insgesamt wurden bei dem Unfall 8 Menschen verletzt. 2 Insassen der Fahrzeuge mussten mit Rettungswägen in ein Krankenhaus gebracht werden. 6 weitere Menschen liesen ihre leichten Verletzungen direkt am Unfallort ambulant versorgen.

Kilometerlanger Stau nach Unfall

Unmittelbar nach dem Unfall war es dann auf der A1 in Fahrtrichtung Köln zu einem mehrere Kilometer langen Stau gekommen. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn in Fahrtrichtung Köln bis nach 11 Uhr am Mittwochmorgen gesperrt worden. Bei dem Unfall sei laut Aussagen der zuständigen Polizeidienststelle ein hoher Sachschaden entstanden. Nun soll der Unfall mit Hilfe von Sachverständigen rekonstruirt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.