„Megxit“: Hat Kate etwa Meghan aus dem Palast gemobbt? Insider klagt an!

Neue, heftige Vorwürfe im „Megxit“-SKandal aufgetaucht! Bei den Royals überschlagen sich mal wieder die Ereignisse! Grade erst hat Meghans Vater, Thomas Markle, für riesiges Aufsehen gesorgt, er hat eine TV-Doku gedreht und sehr offen über Meghan und Harry gesprochen. Nun der nächste Kracher: Hat Herzogin Kate Schuld am „Megxit“?

 

Ist die Presse schuld?“

Grade haben Harry und Meghan ihren Rücktritt als Royals bekannt gegeben, der angebliche Grund, sie kommen mit dem Druck und den negativen Schlagzeilen nicht zu recht. Aber ist das der WAHRE GRUND? Gibt es sogar interne Gründe, familiäre Gründe? Schon vor dem „Megxit“ munkelte man, dass Kate und Meghan sich alles andere als Grün seien! Nun kommt aber ein ungeheuerlicher Vorwurf ans Tageslicht – hat Kate Meghan aus dem Palast gemobbt? Was ist dran an den Vorwürfen?

 

Insider klagt Kate heftig an!

 

Wie nun ein Insider gegenüber US-„InTouch“ berichtet, soll Meghan den Druck von Herzogin Kate und den übrigen Royales nicht mehr ertragen haben: „Sie machte Meghans Leben zur Hölle, indem sie sie wie eine Aussätzige behandelte und still zusah, wie ihre Schwägerin ständig von der Presse kritisiert wurde. Kate hat sie nie in der Familie willkommen geheißen. Sie wollte Archie angeblich nicht einmal halten, als er geboren war, und Kate lehnte Meghans mehrfache Versuche, die kleinen Cousins zusammen zu bringen, ab. Kate hat ganz deutlich gemacht, dass sie sie einfach nicht mochte.“ Harter Tobac! Auffällig, nach langem Schweigen hatten Harry und William direkt nach dem „Megxit“ ein Interview gegeben, wollten sie damit Gerüchte wie dieses direkt unterdrücken? Schlimm wenn es wirklich so war.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.