Meizu
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Mit einer eigenen Indiegogo-Kampagne möchte Meizu mit den kabellosen Lautsprecher “Gravity” in den USA durchstarten.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Denn in den USA ist der chinesische Hersteller Meizu gänzlich unbekannt.Das soll sich u.a. mit der neuen Indiegogo-Kampagne ändern. Mit Indiegogo kann jeder eine Kampagne starten, um öffentlich dafür Geld zu sammeln. Es ist ein Sprungbrett für kreative und unternehmerische Ideen jeglicher Art.

Das neue Meizu Produkt ist ein kabelloser Lautsprecher mit einem besonders einzigartigen Design. Der Designer der Lautsprecher ist Kosho Tsuboi aus Tokio.

gravity-life-04-1

Der Name Gravity, also Schwerkraft kommt nicht von ungefähr, denn es spielt darauf an, dass die Lautsprecher so aussehen als wenn sie in der Luft schweben.

1_02_eevl5m

Das Material

Diese kleine Illusion schafft man mit den verbauten Prismen aus Acryl-Glas, so wirkt der Lautsprecher tatsächlich aus der Entfernung als wenn er schweben würde. Zudem ist das Gewicht so intelligent verteilt worden, dass er nicht umkippen kann.

2_03_02_jd7jj7

Auf der Oberseite befindet sich dann das Bedienelement und die Display-Anzeige, welche ebenfalls in einem abgewinkelten Prisma integriert wurde.

gravity-life-03-1

Das Gehäuse selbst besteht vollständig aus Aluminium und wurde besonders geschliffen, um einen makellosen Übergang zu den Prismen zu schaffen. Zusätzlich ist er auch staubdicht.

2_03_12_u0nsqp

Meizu Gravity Design Story-Video

Der Klang

Das Design ist ja das Eine, aber viel entscheidender ist natürlich der Klang. Das ist bei einem Lautsprecher mit so einem kleinen Gehäuse, wie hier, immer eine Herausforderung. Aber Meizu selbst ist da auch nicht ganz unerfahren. Die Smartphone-Flaggschiffe besitzen immer einen außerordentlich Klang und haben einen sehr guten Audiochip verbaut.

2_06_bvemhd

Um auch hier einen sehr guten Klang zu ermöglichen, haben die eigenen Ingenieure eng mit den Herstellern Bose, JBL und Dirac zusammengearbeitet. So misst ein Lautsprecher gerade mal 1,2 Zoll und hat 20 Watt Leistung. Der Frequenzbereich liegt bei 70Hz bis 20Khz, womit ein sehr breites Spektrum abgedeckt ist. Insgesamt sind von dieses Lautsprechern zwei verbaut worden.

2_08_zxymlo

Die Verbindung / Konnektivität

Verbunden werden kann der Gravity entweder per Wi-Fi, Bluetooth oder auch AUX IN. Das erfolgt zum Teil über eine eigenen App für Android oder iOS.

2_19_d21qe0

Streaming Dienste

Zusätzlich kann die Box auch mit den größten und bekanntesten Streaming-Diensten verwendet werden. Und damit wird die Gravity erst richtig Smart, wenn der Lautsprecher per Wi-Fi verbunden ist.

2_20_ujscfp

Technische Daten

CPU Allwinner R16 quad-Core Cortex-A7
PMU AXP223
RAM 512MB
Interner Speicher 4GB EMMC
Power-Amplifier-Chip TAS5754M
Bluetooth/WiFi AP6212 WIFI BT “Two-in-one modular”
Betriebssystem Android 4.4.2
Abspielmodus App Music & Cloud Music
Konnektivität WiFi b/g/n 2.4;  Bluetooth
Anschluss USB 2.0
Audio-Ausgang 6R/10W X2
Mikrophone JA,1x
Schalter/Button VOL+, VOL-, NEXT, PLAY\STOP
Power on/off automatisch wird unterstützt
Abmessung 262 x 58 x 47mm

Meizu Gravity Promotion Video

 

Marktstart und Preise

Die Massenproduktion des Gravity soll bereits im Oktober starten und die Auslieferung ab Dezember 2016. Das ein enger Zeitplan und man darf gespannt sein, ob sie das wirklich schaffen.

Während der Kampagne kostet der Lautsprecher $169 ca. 150 Euro ohne Versand, später dann im offiziellen Verkauf $249 (ca. 220 Euro). Das ist für das Gebotene wirklich sehr günstig und bekannte Konkurrenz-Produkte kosten um einiges mehr. Bleibt aber abzuwarten, ob die Gravity auch klanglich überzeugen kann. Für mich persönlich ist es aber rein optisch schon mal wirklich ein Sahnestück.

Quelle: Indiegogo

Daniel

Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.