AndroidKosmos | Meizu M3E mit Helio P10 und farbigen Gehäuse offiziell vorgestellt 1
WerbungGearbest  promotion

Meizu hat soeben das neue M3E mit Helio P10 Prozessor offiziell vorgestellt.

Auch Meizu überschwemmt gerade den Markt mit vielen eigenen Smartphones in sehr kurzer Zeit. So ganz nachvollziehen kann ich das bei den chinesischen Herstellern nicht mehr. Wieso muss man bloß alle 1-2 Monate neue Geräte herausbringen mit minimalen Unterscheidungen zum Vorgänger? Aber vielleicht unterscheidet sich der asiatische Markt so dermaßen von unserem europäischen!? Wer weiß das schon.

Damit ist aber Meizu nicht allein, denn auch Xiaomi wirft momentan ständig neue Versionen eines bestehenden Smartphones auf dem Markt, wie zuerst das Redmi 3 -> Redmi 3 Pro -> Redmi 3s -> Redmi 3s Prime. Das ist für mich einfach nicht nachvollziehbar und jeder Launch entwickelt sich zu einem Schnarchnasen-Event.

Meizu_M3E

Sei es drum, das neue M3E ist mit dem M3, M3s, M3 Note oder MX6 rein optisch fast identisch. Das M3E hat natürlich wieder ein Voll-Metallgehäuse und das Gerät gibt es wenigstens mal in diversen unterschiedlichen Farben zu kaufen. Das ist zumindest schon mal ein wenig Abwechslung im Vergleich zu den Vorgängern. Neben den üblichen Farben dunkelgrau, silber und gold, gibt es diese Version anscheinend auch in rose-gold und blau. Auf der Vorderseite befindet sich wieder der typische Homebuttom mit mTouch 2 und integrierten Fingerabdrucksensor.

 

Beim Blick in das Innere des Meizu M3E erhält man wieder ein recht solides Mittelklasse-Gerät.  Das 5,5 Zoll FullHD IPS-LCD Display hat eine Auflösung von 1920 x 1080 (403 PPI). Der Prozessor ist der 2GHz Helio P10 Octa-Core von MediaTek mit Mali-T860 GPU. Der interne Speicher beträgt 32GB (erweiterbar per microSD) und der Arbeitsspeicher 3GB RAM. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixel auf mit f/2.2 Blende, PDAF und der Sensor ist der Sony IMX258. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixel (f /2.0) auf.  Die Akkukapazität beträgt 3.100mAh und verfügt auch über die Schnellladefunktion mCharge, womit man in nur 30 Minuten das Gerät auf 50% wieder aufladen kann.

Natürlich ist das M3E, wie bei Meizu üblich, wieder Dual-SIM fähig. Allerdings fehlt dann das 4G LTE Band 20 mit 800MHz in Deutschland. Die Abmessungen betragen 153,6 x 75,8 x 7,9mm und das Gewicht 172 Gramm.

 

Das Meizu M3E kommt mit dem eigenen Flyme OS und soll in China 1299 Yuan ca. 175 Euro kosten.

Meizu-M3E_10

 

Quelle: Meizu

Daniel
Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.