DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHsNCiAgICAgICAgICBnb29nbGVfYWRfY2xpZW50OiAiY2EtcHViLTk0Nzk4NTQxODUzMDI4OTAiLA0KICAgICAgICAgIGVuYWJsZV9wYWdlX2xldmVsX2FkczogdHJ1ZQ0KICAgICB9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg0K

Meizu Pro 6 Plus mit Exynos 8890 vorgestellt

0

Wie erwartet hat Meizu heute ein neues Smartphone vorgestellt: das Meizu Pro 6 Plus, das seinem Namen durch ein größeres Display und eine verbesserte Ausstattung gerecht wird. 

Wir hatten bereits vor einigen Tagen von den beiden Bildern berichtet, mit denen Meizu das heutige Event angeteasert hatte und von denen eines die Aufschrift „Make 6 Great Again“ trug. Da das Meizu Pro 6, das noch diesen Sommer in unserer Review überzeugen konnte, bereits vor einigen Wochen eine minimal verbesserte s-Variante erhalten hatte, hatte ich das als eine Andeutung der neuen Flyme OS-Version interpretiert und nicht als eine weitere Hardware-Ankündigung.

Tja, damit lag ich wohl falsch, denn Meizu hat nun das Pro 6 Plus offiziell vorgestellt und macht sein High-End-Smartphone tatsächlich great again, denn das 5,7 Zoll OLED-Display des Meizu Pro 6 Plus misst in der Diagonalen immerhin ein halbes Zoll mehr. Die Auflösung hat man nun auf QHD (2560*1440, 518ppi) angehoben und zudem auch den Akku angepasst: In dem 7,3 Millimeter schlanken Gehäuse bringt Meizu nun eine Kapazität von 3400mAh unter und gleicht damit hoffentlich eine der Schwächen des kleineren Modells etwas aus.

meizu-pro-6-plus-grau

Der Aluminium-Unibody wird auf der Rückseite durch die beiden symmetrisch angeordneten Antennenstreifen unterbrochen. Dort finden sich auch wieder die zehn ringförmig angeordneten LEDs, die der 12 Megapixel-Kamera als LED-Blitz dienen. Die Hauptkamera setzt außerdem auf einen IMX386 CMOS-Sensor und eine Blende von f/2.0 und wird auf der Front durch eine weitere 5 Megapixel-Kamera ergänzt.

meizu-pro-6-plus-silber-gold

Statt dem Mediatek Helio P25 soll nun ein Exynos 8890 den High-End-Ambitionen gerecht werden. Dem im 14 Nanometer-Verfahren gefertigten Prozessor, der sich bereits im Galaxy S7 beweisen konnte, stehen außerdem 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Weiterhin befinden sich 3D Press, ein HiFi-Audiochip, ein Fingerabdrucksensor und ein USB Typ-C Anschluss mit USB 3.1-Unterstützung mit an Bord und runden das Bild ab. Auf die Preisgestaltung darf man gespannt sein, so erstmal macht das Meizu Pro 6 Plus aber einen guten ersten Eindruck und leistet sich zumindest auf dem Papier keine echten Schwächen.

meizu-pro-6-plus-header

Quellen: Meizu via The Verge und Meizu

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Cookie-Einstellung

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir legen Wert auf Ihre Meinung. Eine Erläuterung aller Optionen finden Sie hier.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Cookies sind kleine Dateien, die Informationen auf Ihrem Gerät speichern. Das können technische Einstellungen sein, an die sich diese Webseite dann erinnern wird oder sie bieten die Möglichkeit zur Analyse dieser Webseite.

  • Ja, anonymisierte Analyse (Google) zulassen.:
    Wir nutzen Google Analytics mit anonymisierter IP, das heißt wir können Ihr Surfverhalten keiner bestimmten Person zuordnen. Dennoch erinnert sich das System einige Zeit an Ihren letzten Besuch und kann uns so Informationen über das Verhalten einer anonymen Person über einen bestimmten Zeitraum geben. Das ist wichtig für uns, um unser Angebot zu verbessern und die Wirksamkeit unserer Marketing Maßnahmen zu bestimmen. Sie erhalten dadurch keine ungewollte Werbung.
  • Nein, nur technisch notwendige Cookies zulassen.:
    Es werden nur Cookies gesetzt, die zu einer technisch funktionstüchtigen Seite benötigt werden.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück