Meizu Pro 7 und Pro 7 Plus mit zweiten Display offiziell vorgestellt 16
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Meizu hat gestern seine neuen Smartphones Meizu Pro 7 und Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Eine Besonderheit ist sicherlich das außergewöhnliche zweite Display auf der Rückseite.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Wie man bereits dem Titel entnehmen kann gibt es insgesamt zwei neue Varianten. Das Meizu Pro 7 siedelt sich damit eher in der oberen Mittelklasse an und das Pro 7 Plus im High-End Bereich. Zudem bietet man für jede Version gleich noch zwei weitere Speichervarianten an, die sich auch bei der Hardware teilweise unterscheiden.

Ich muss zugeben beim Design sehen die in der endgültigen Version sehr viel besser aus als noch auf den Bildern von der TENAA. Das Gehäuse selbst besteht vollständig aus Metall. Die Optik der Rückseite ist gebürstet und besitzt auf der linken Seite den großen Ausschnitt für das zweite Display. Über dem Display hat man dann auch gleich die Dual-Kamera Linsen und der LED-Blitz eingelassen, was dann zumindest das Design Optik der Rückseite nicht all zu sehr stört, wenn auch es etwas befremdlich aussieht. Je nach Variante gibt es das Meizu Pro 7 in den Farben Silber, Schwarz, Gold und Rot.

Die Vorderseite ist dann aber weniger spektakulär und man findet dort das übliche Meizu-Design wieder. Die Ränder sind hier leider immer noch recht groß und hier fehlt mir ein wenig die Innovation und ein bessere Display-Rand Verhältnis. Das Displayglas ist mit 2.5D gebogen und der typische mTouch Homebutton mit integrierten Fingerabdrucksensor ist auch deutlich zu erkennen. Auf der Unterseite befindet sich dann noch der USB Typ-C und der 3,5mm Kopfhörer Klinken-Anschluss.

Meizu Pro 7 – als Besonderheit ein zweites Display

Die Besonderheit des Pro 7 (Plus) ist sicherlich das zweite Display auf der Rückseite. Technisch gesehen ist es ein kleines Super-AMOLED Display, welches viele Funktionen und Informationen bietet. Sowas ähnliches hat der eine oder andere vielleicht schon mal bei den Yota-Phones gesehen!? Das zweite Display aktiviert sich immer automatisch, sobald das Pro 7 umgedreht wird, d.h. beispielsweise wenn ihr es vor euch umgedreht auf den Tisch legt. Dargestellt wird dort generell alles was irgendwie wichtig ist, also Benachrichtigungen, das Wetter oder andere Informationsdienste oder gar als Kamera-Sucher. Auch die Darstellung und das Design lässt sich nach eigenen Vorlieben individuell anpassen. So könnt Ihr die Farben oder auch den Hintergrund (Wallpaper) verändern.

Ob das Display nun wirklich einen Mehrwert liefert, muss jeder selbst entscheiden. Bei mir liegt das Smartphone normalerweise immer auf der Rückseite und wüsste auch keinen Grund es auf das Displayglas zu legen. Zudem würde ich dann doch eher bei AMOLED auf Always-On setzen.

 

Meizu Pro 7 (Plus) – die technischen Daten

Erfreulicherweise ist das Front-Display auch mit der Super-AMOLED Technik ausgestattet, welches sich je nach Variante in der Größe und Auflösung unterscheiden. Das Meizu Pro 7 hat ein 5,2 Zoll FullHD und das Meizu Pro 7 Plus ein 5,7 2K AMOLED-Display. Damit erreicht man ein Kontrastverhältnis von 10.000:1 und eine sehr gute Farbwiedergabe besonders bei Schwarzwerten.

Beim Prozessor gibt es auch kleine Unterschiede: das Meizu Pro 7 hat den Mediatek Helio P25 oder Helio X30 Prozessor, je nachdem welche Speichervariante man wählt. Somit ist das Pro 7 einmal oberen Mittelklasse und auch im HighEnd-Bereich anzusiedeln. Die Pro 7 Version mit Helio P25 gibt es dann mit 64GB internen Speicher (eMMC 5.1) + LPDDR3 4GB RAM oder mit dem Helio X30 mit 128GB ROM (UFS2.1) + 4GB LPDDR4X RAM. Das große Modell Pro 7 Plus gibt es nur mit dem Helio X30 und entweder mit 64GB oder 128GB internen Speicher nach UFS2.1 + LPDDR4X 6GB RAM.

Die Dual-Kamera besitzt zwei 12 Megapixel Sony IMX386 Sensoren mit einer f/2.0 Blende. Die Frontkamera hat ebenfalls eine hochauflösende 16 Megapixel Linse, welche aber nicht mehr zwingend genutzt werden muss, denn dazu kann man ja jetzt auch das zweite Display auf der Rückseite als Sucher benutzen.

Das Meizu Pro 7 besitzt einen 3.000mAh (mCharge 3.0) und das Meizu Pro 7 Plus einen 3.500mAh (mCharge 4.0) Akku. Zusätzlich verfügt die große Variante Meizu Pro 7 Plus über die neue mCharge 4.0 Schnelllade-Technik, welche den Akku in 30 Minuten auf 67% aufläd.

 

 

 

Meizu Pro 7 (Plus) – Preise und Verfügbarkeit

Das Meizu Pro 7 und Plus soll ab dem 5. August in China erhältlich sein und das sind die angesetzten Preise:

  • Helio P25, 4GB RAM, 64GB Speicher – 2880 Yuan = 365 Euro
  • Helio X30, 4GB RAM, 128GB Speicher – 3380 Yuan = 429 Euro 

  • Helio X30, 6GB RAM, 64GB Speicher  – 3580 Yuan / 454 Euro
  • Helio X30, 6GB RAM, 128GB Speicher – 4080 Yuan / 516 Euro
QuelleMeizu
Daniel

Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.