Meizu: vielleicht kommt bald auch eine eigene VR (Virtual Reality) Brille 1
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Daraufhin deutet zumindest ein jetzt aufgetauchtes Bild von Meizu auf Weibo.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Viel zu berichten gibt es aber hier leider noch nicht, denn außer diesem einen Bild findet man dazu noch absolut keine weiteren Informationen. Generell erfreut sich die Virtual-Reality bzw. die VR-Brillen zunehmender Begeisterung. Begonnen hat alles mit Google’s simplen Cardboards aus Pappe. Die Effekte sind nicht grandios und super real aber es zeigt was vielleicht irgendwann mal möglich ist.

google-cardboard-1
Google Cardboard

Mittlerweile gibt es auch günstige und robustere VR-Brille, die so um die 20-50€ liegen. Ich selbst habe mir einfach mal die günstige Baofeng Mojing 4 VR-Brille aus Kunststoff bei Amazon gekauft. Auch nicht bahnbrechend und in Verbindung mit meinem Huawei Mate S mit FullHD-Display kann man hier und da schon mal die Pixel zählen. Wer es realer haben möchte, benötigt dann schon eine viel höhere Auflösung und Grafikpower. Dafür muss man dann aber auch um einiges tiefer in die Tasche greifen, wie z.B. mit der Oculus Rift oder HTC Vive.

[asa]B01CUUGPRO[/asa]

Im Smartphone-Bereich ist VR eh nicht das Maß der Dinge, sondern eher Spielerei. Nichts desto Trotz, warum sollte nicht auch Meizu in diesem Bereich seine eigene VR-Brille vorstellen? Ob das Bild dann tatsächlich der Realität entspricht, wage ich aber zu bezweifeln. Aber auch LG hat schon mit seiner neuen VR-Brille zum G5 gezeigt, dass die Brillen auch recht schmal sein können und nicht so riesig, wie bei der Konkurrenz. Wir behalten das mal für euch im Auge.

Meizu_VR2

Quelle: Weibo

Daniel

Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.