DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHsNCiAgICAgICAgICBnb29nbGVfYWRfY2xpZW50OiAiY2EtcHViLTk0Nzk4NTQxODUzMDI4OTAiLA0KICAgICAgICAgIGVuYWJsZV9wYWdlX2xldmVsX2FkczogdHJ1ZQ0KICAgICB9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg0K

Meizu X mit Helio-Prozessor offiziell vorgestellt

0

Auch das Meizu X wurde heute vorgestellt, ein Mittelklasse-Smartphone mit Mediatek-Prozessor.

Auf dem Zweiten der beiden Bilder, mit denen Meizu das heutige Event angeteasert hatte, verkündete man, Helio great again machen zu wollen. Gemeint ist dabei natürlich die Prozessor-Serie von Mediatek, zumindest das also hatte ich richtig interpretiert. Nun hatte man mit dem Meizu Pro 6 Plus auch ein neues Smartphone angekündigt gehabt, dass aber anders als das Meizu Pro 6 eben nicht auf einen Helio-Prozessor vertraut, sondern auf den Exynos 8890 setzt.

Die Helio-Ankündigung bezog sich dagegen auf das zweite Smartphone, dass Meizu heute präsentiert hat: das Meizu X. Im Inneren des Mittelklasse-Smartphones schlägt nämlich ein Herz aus dem Hause Mediatek. Um genauer zu sein, handelt es sich um den Helio P20, einen im 16 Nanometer ARM big.LITTLE Verfahren gefertigten OctaCore-SoC mit einer maximalen Taktung von 2,35 GHz respektive 1,6 GHz und einer integrierten ARM Mali-T880. Mehr als ausreichend für so ziemlich jede Aufgabe, aber eben nicht ganz so leistungsstark wie der Exynos-Prozessor des Pro 6 Plus.

mediatek-helio-p20

Das Full HD Display bringt es auf eine Diagonale von 5,5 Zoll bei 403ppi. Außerdem finden sich auf der Front eine 5 Megapixel Kamera und der Fingerabdrucksensor, der das Smartphone in nur 0,2 Sekunden entsperren soll. In die gläserne Rückseite, die gerade in dem Blauton optisch ein wenig an das Honor 8 erinnert, sind ein LED-Blitz und die zweite Kamera eingelassen. Meizu vertraut hier auf den Sony IMX368-Sensor mit einer f/2.0 Blende, PDAF und einer maximalen Auflösung von 12 Megapixeln.

Außerdem sind Bluetooth 4.1 Low Energy, WiFi, GPS, Klinkenanschluss und ein USB Typ C-Port mit an Bord, zu den unterstützen LTE-Bändern liegen noch keine Informationen vor. Der Akku des 7,4 Millimeter schlanken und in vier Farben erhältlichen Smartphones bringt es auf eine Kapazität von 3200mAh und Android Marshmallow ist vorinstalliert. Ein Update auf Nougat soll ebenso wie die neue Flyme OS-Version noch nachgereicht werden, zum Preis gibt es aber noch keine Informationen.

meizu-x-back-gold

Quellen: Meizu, Mediatek

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Cookie-Einstellung

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir legen Wert auf Ihre Meinung. Eine Erläuterung aller Optionen finden Sie hier.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Cookies sind kleine Dateien, die Informationen auf Ihrem Gerät speichern. Das können technische Einstellungen sein, an die sich diese Webseite dann erinnern wird oder sie bieten die Möglichkeit zur Analyse dieser Webseite.

  • Ja, anonymisierte Analyse (Google) zulassen.:
    Wir nutzen Google Analytics mit anonymisierter IP, das heißt wir können Ihr Surfverhalten keiner bestimmten Person zuordnen. Dennoch erinnert sich das System einige Zeit an Ihren letzten Besuch und kann uns so Informationen über das Verhalten einer anonymen Person über einen bestimmten Zeitraum geben. Das ist wichtig für uns, um unser Angebot zu verbessern und die Wirksamkeit unserer Marketing Maßnahmen zu bestimmen. Sie erhalten dadurch keine ungewollte Werbung.
  • Nein, nur technisch notwendige Cookies zulassen.:
    Es werden nur Cookies gesetzt, die zu einer technisch funktionstüchtigen Seite benötigt werden.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück