Nach den Golden Globes: Olivia Colman feierte am längsten

Preisverleihung in Los Angeles

Wer hat auf der Afterparty der Golden Globes wohl am längsten durchgehalten? Berichten zufolge war es Olivia Colman (45, „The Favourite“), die als letzte der A-Promis noch auf der Tanzfläche stand. Unter anderem hielt sie damit länger durch als ihre Kolleginnen Renée Zellweger (50), Jennifer Lopez (50), Reese Witherspoon (43) – und sogar länger als Partytier Leonardo DiCaprio (45).

Wie „The Sun“ berichtet, feierte Colman ihren Preis als beste Serien-Hauptdarstellerin in dem Netflix-Hit „The Crown“ bis halb ein Uhr in der Nacht im Sunset Tower Hotel in Los Angeles und stieß mit Cocktails auf ihren Erfolg an. Ein Beobachter erzählte: „Olivia hatte eine großartige Zeit und genoss die kostenlose Bar.“ An Ende des Abends soll sie sogar ihre Stimme verloren haben.

Der Abend hatte auch schon gut angefangen für Colman – bereits in ihrer Dankesrede hatte sie auf der Bühne zugegeben: „Ich weiß nicht was ich sagen soll, weil ich ehrlich gesagt schon ein bisschen angetrunken bin, weil ich nicht dachte, dass das passiert.“ Auf die Frage, was sie nach ihrer Erfolgsserie machen würde, antwortete die Oscar-Gewinnerin: „Keine Ahnung, vielleicht werde ich Töpferin.“

(mia/spot)


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.