Nachbarland lockert überraschend die Corona-Beschränkungen! Trotz hoher Infektionszahlen – was macht Deutschland?

Noch immer hält die Omikron-Variante des Coronavirus Dänemark in Atem. Trotzdem hat sich unser nördliches Nachbarland nun dazu entschieden künftig wieder mehrere Corona-Beschränkungen zu lockern. Ab dem nächsten Sonntag sollen verschiedene Lockerungen in Kraft treten. Was macht Deutschland?

Dänemark beschließt Corona-Lockerungen

Noch immer sind die gemeldeten Neuinfektionen durch das Coronavirus auf einem hohen Stand- Und trotzdem hat Dänemark nun beschlossen, zum Wochenende einige der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie zu lockern. So soll ab Sonntag der Besuch von Zoos, Vergnügungsparks, Museen und anderen Einrichtungen wieder möglich werden. Außerdem dürfen auch Kinos und Theater wieder öffnen. Allerdings gilt noch immer eine Obergrenze von maximal 500 Besuchern. Diese Ankündigungen ließ die Regierung in Kopenhagen am Mittwochabend veröffentlicht. Um in den Genuss der Erleichterungen zu kommen, müssen die Dänen allerdings nachweisen, dass sie entweder geimpft, genesen oder negativ auf Covid-19 getestet wurden.

Dänemark meldet durchschnittlich 20.000 Neuninfektionen pro Tag

Noch immer hat das Land mit seinen 6 Millionen Einwohnern gegen die starke Ausbreitung der Omikron-Variante zu kämpfen. Zuletzt wurden dort durchschnittlich mehr als 20.000 Neuinfektionen pro Tag registriert. Mittlerweile dominiert Omikron das Infektionsgeschehen in Dänemark fast vollkommen. 96 Prozent der Infektionen werden aktuell der Omikron-Variante zugeschrieben. Doch jetzt gibt es laut dem dänischen Gesundheitsminister Magnus Heunicke jedoch Anzeichen, dass die zuvor steil gestiegene Kurve der Infektionen nun langsam wieder abzuflachen beginnt. Trotz der hohen Zahl der Neuinfektionen in den letzten Wochen habe man die Lage in den Krankenhäusern bisher noch voll im Griff, wie Heunicke bestätigte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.