Neuer Corona-Hotspot entdeckt – großer Ausbruch auf Spargelhof entdeckt

Wieder einmal hat das potenziell tödliche Coronavirus einen Corona-Hotspot entstehen lassen. Auf einem Landgut im Landkreis Diepholz haben sich nun mindestens 87 Mitarbeiter mit dem hochansteckenden Virus infiziert.

Corona-Ausbruch auf einem Landgut im Landkreis Diepholz

Noch immer macht das Coronavirus auch der Arbeitswelt stark zu schaffen. Nun wurde ein massiver Ausbruch von Covid-19 auf einem

Spargel- und Beerenhof im Landkreis Diepholz entdeckt. Bei einer Reihentestung der Mitarbeiter am Wochenende wurden bislang insgesamt 87 Infektionen bei den Arbeitskräften des Hofes bestätigt. Wie die lokalen Gesundheitsbehörden mitteilen, seien die positiv auf das Virus getesteten Personen mittlerweile isoliert worden und hätten bereits die vorgeschriebene Quarantäne angetreten. Bei dem Massentest waren insgesamt 1.011 Menschen auf das Virus getestet worden. Die negativ getesteten Mitarbeiter dürfen ihre Unterkünfte nun zunächst nur verlassen, um sich zwischen Unterkunft und ihrer Arbeitsstätte zu mobilisieren. Schon am Montag soll eine weitere Testreihe durchgeführt werden, um weitere Covid-19-Erkrankungen zu entdecken. Durch die massive Infektion auf dem Spargelhof sei der Inzidenzwert am Sonntag auf 132,7 angestiegen. Bereits am Samstag hatte der Inzidenzwert die Grenze von 100 überschritten. Sollte der Wert auch am Montag über 100 liegen, müsste der bis dahin wenig von Corona betroffene Landkreis Diepholz ab dem kommenden Mittwoch dann die verschärften Regeln der „Corona-Notbremse“ umsetzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.