USB Typ C ist da und alles ist gut...oder? 5
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Neben einer weiterhin bestehenden Abwärtskompatibilität verspricht der neue USB 3.2-Standard abermals verdoppelte Übertragungsgeschwindigkeiten.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Die USB 3.0 Promoters Group, die sich unter anderem aus Microsoft, Apple und Intel zusammensetzt, hat in einer Pressemitteilung ein Update für den USB-Standard angekündigt: USB 3.2. Damit können im Multi-Lane-Betrieb künftig zwei Leitungen parallel betrieben werden und je 5Gbps respektive 10Gbps übertragen, sodass insgesamt Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 20Gbit/s erreicht werden. Damit ergibt sich eine Brutto-Datenrate von bis zu 2,5 Gigabyte pro Sekunde, womit sich gegenüber USB 3.1 die Geschwindigkeit nochmals verdoppelt.

Natürlich ist auch der neue Standard abwärtskompatibel und wie Brad Saunders, Chairman der USB 3.0 Promoters Group, klarstellt, wurden schon SuperSpeed USB– oder SuperSpeed USB 10 Gbps-zertifizierte USB Typ C-Kabel von Anfang an dafür konzipiert, den Multi Lane-Betrieb und damit auch die höheren Geschwindigkeiten neuerer USB-Generationen zu unterstützen. Allerdings werden USB-Hubs wohl eines Hardware-Updates bedürfen und kompatible Endgeräte mit USB 3.2 darf man nicht vor 2018 erwarten.

Dass in der Pressemitteilung nur von USB Typ C-Kabeln die Rede, kann man wohl als einen ersten Schritt interpretieren, neue Features nur diesem Anschluss vorzubehalten. Die finalen Details zu dem neuen Standard werden dann passend zu den USB Developer Days folgen, die im September 2017 in Vancouver stattfinden sollen – ebenfalls werden dort Neuerungen zur USB Power Delivery erwartet. Momentan sieht es aber nicht so aus, also ob USB 3.2 Ordnung in das Chaos bestehender Typ C-Hardware und -Features bringen wird.

USB Typ C ist da und alles ist gut…oder?

Simon

Technikaffiner Student und langjähriger Android-Nutzer. Derzeit unterwegs mit dem Samsung Galaxy Note 4, Microsoft Surface Book und Samsung Galaxy Tab S.