Nokia 2: Einsteiger-Smartphone mit 4100mAh-Akku präsentiert 5
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

HMD Global gehen im einstelligen Bereich bald die Zahlen aus, wenn man weiterhin in diesem Tempo neue Smartphones präsentiert. Der jüngste Neuzugang hört auf den Namen Nokia 2 und möchte bei einem Preis von 99 Euro und einer sonst eher spartanischen Ausstattung mit einem 4100mAh-Akku und Stock Android punkten.

Bis jetzt bleiben die neuen Nokia-Smartphones bei der Namensgebung einem einfachen Schema treu: Je höher die Zahl, desto besser die Ausstattung, desto höher der Preis. Das neue Nokia 2 bildet da keine Ausnahme, positioniert sich mit einem Preis von 99 Euro noch unterhalb des bisherigen Einstiegsmodells und hält sich auch in puncto Austattung zurück.

Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

So verbaut HMD Global ein von Corning Gorilla Glass 3 geschütztes und fünf Zoll großes LC-Display mit einfacher HD-Auflösung (1280×720 Pixel) und stellt dem schon etwas angestaubten Snapdragon 212 gerade mal 1GB DDR3 RAM und 8GB internen Speicher zur Seite. Letzterer kann per microSD-Karte erweitert werden (auch dann noch lassen sich zwei nanoSIM-Karten verwenden), dennoch hätte man sich hier eine 16GB-Option gewünscht, weil die teilweise schon vom System belegten 8GB heutzutage selbst bei moderater App-Nutzung knapp werden können.

Rein optisch wirkt das Einsteiger-Smartphone aber durchaus ansprechend. Es wird – vorerst in Indien, Europa folgt sicher noch – in drei Farbvarianten erhältlich sein und wirkt trotz Maßen von 143,5 x 71,3 x 9,3 Millimetern nicht übermäßig klobig. Dass es nicht gerade dünn ist, verzeiht man dem Nokia 2 außerdem gerne, denn es bietet eine Akkukapazität von 4100mAh, womit man mindestens zwei Tage hinkommen sollte, ehe das Smartphone wieder über den microUSB-Port geladen werden muss. Außerdem bietet das Smartphone WLAN b/g/n, LTE Cat. 4 (inkl. Band 20) und Bluetooth 4.1, sowie einen 3.5 Millimeter-Klinkenanschluss.

Auf der Rückseite findet sich eine 8 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, vorne gibt es eine 5 Megapixel-Kamera. Wie gewohnt kommt eine unveränderte Android-Oberfläche auf Basis von Version 7.1.1 Nougat mitsamt dem Google Assistant zum Einsatz, ein Update auf Oreo wird nachgereicht. Für einen Preis von 99 Euro ein durchaus interessantes Gesamtpaket, das hoffentlich zeitnah seinen Weg nach Deutschland finden wird.

Bilder via Nokia

überareamobile
QuelleHMD Global
Simon

Technikaffiner Student und langjähriger Android-Nutzer. Derzeit unterwegs mit dem Samsung Galaxy Note 4, Microsoft Surface Book und Samsung Galaxy Tab S.