NRW: Auto durchbricht Flughafenzaun – Pilot startet durch und verhindert Katastrophe!

Am Flughafen im nordrhein-westfälischen Weeze wäre es am späten Samstagabend beinahe zu einer unglaublichen Tragödie gekommen. Dort hatte der Fahrer eines PKW den Zaun zum Flughafengelände durchbrochen und war in Richtung Rollbahn gerast. Der Pilot einer im Landeanflug befindlichen Maschine von Ryanair musst deshalb im letzten Moment durchstarten. Durch dieser Entscheidung konnte der Pilot des Fliegers offenbar eine Katastrophe verhindern.

Wegen Amokfahrer auf der Rollbahn – Pilot von Ryanair-Machine bricht Landeanflug ab

Nachdem ein Autofahrer am Samstagabend am Flughafen Weeze (Kreis Kleve) am Niederrhein den Zaun zum Flughafengelände durchbrochen hatte und sich anschickte auf die in der Nähe befindliche Start- und Landebahn zu rasen, hatte sich der Pilot einer anfliegenden Maschine der Fluglinie Ryanair dazu entschlossen, im letzten Moment den Landeanflug abzubrechen und stattdessen durchzustarten. Unmittelbar nach dem Vorfall hatte Personal des Flughafens die Polizei benachrichtigt, die mit zahlreichen Einsatzkräften angerückt war, weil ein Anschlag auf das Flughafengelände nicht ausgeschlossen werden konnte. Den Einsatzkräften gelang es das verdächtige Fahrzeug zu stoppen. Wie die Polizei Kleve mitteilte, soll sich der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls wohl in einem medizinischen Ausnahmezustand befunden haben. Zu dem schwerwiegenden Zwischenfall war es gegen 20.15 gekommen, als der Fahrer eines PKW eine Notfall erlitten hatte, von der Straße abgekommen war und dann den Sicherheitszaun am Regionalflughafen Weeze durchbrochen hatte. Im Anschluss war der PKW des 59-Fahrers dann auf einer Nebenstrecke zur Landebahn herumgefahren, bevor das Fahrzeug von Sicherheitskräften gestoppt werden konnte. Aus diesem Grund musste der Flugverkehr bis auf weiteres gestoppt werden, was zur Folge hatte, dass ein Ryanair-Flug aus Rom den Landeanflug abbrechen musste,

Polizei stellte medizinische Notlage bei Autofahrer fest

Nachdem die Polizei den offensichtlich beeinträchtigten Autofahrer stoppen konnten, stellten die Beamten bei dem Mann eine medizinischen Notlage fest. Zudem soll der Mann auch reichlich Alkohol im Blut gehabt haben. Aus diesen Grund wurde er von den Polizisten zur ärztliche Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nun muss der Mann mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Ihm droht ein Strafverfahren. Die Ryanair-Maschine, die den Landeanflug abgebrochen hatte, wurde nach Münster umgeleitet. „Wir sind auf Weeze angeflogen und plötzlich hat der Pilot wieder Gas gegeben, hat hochgezogen und die Räder wurden wieder eingefahren und es war unheimlich, das war keine gute Erfahrung“, schilderte eine an Bord befindliche Passagierin den Zwischenfall. Nach dem kurzen und unplanmäßigen Zwischestopp in Münster konnte die Maschine dann im Lauf des späteren Abend doch noch in Weeze landen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.