Ob das gutgeht? Herzogin Kate und Herzogin Meghan treffen wieder direkt aufeinander!

Schon länger ist bekannt, dass das Verhältnis zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan nicht wirklich gut ist. Da ist es vielleicht nicht schlecht, dass die beiden nun räumlich sehr weit voneinander entfernt wohnen. Doch bald könnten sich die beiden royalen Frauen wiedersehen. Denn jetzt haben beide eine Einladung zur selben Hochzeit erhalten. Werden Kate und Meghan sich dort etwa erstmals seit dem „Megxit“ wieder treffen?

Herzogin Kate und Herzogin Meghan zu Hochzeit eingeladen

Ob das wirklich gut gehen kann? Nachdem Prinz Harry und Herzogin Meghan England verlassen haben, gab es keinerlei Kontakt zwischen den beiden Frauen. Doch nun könnte ein Treffen der beiden royalen Damen unmittelbar bevorstehen. Denn Kate und Meghan wurden offenbar zur gleichen Feier eingeladen. Bei der Hochzeit von Brooklyn Beckham, dem Sohn des ehemaligen Fußball-Stars David Beckham und dem Ex-Spice-Girl Victoria Beckham, mit seiner Verlobten Nicola Peitz sollen nämlich beide Frauen auf der Gästeliste stehen. Die Einladungen wurden sowohl Herzogin Kate als auch Herzogin Meghan bereits zugestellt. Werden sich die beiden Prinzengattinnen also tatsächlich ausgerechnet auf dieser pompösen Feier das erste Mal wiedersehen?

Meghan und Kate stehen miteinander auf Kriegsfuß

Bereits vor dem „Megxit“ war das Verhältnis zwischen Kate und Meghan angespannt. Desöfteren sollen die beiden Frauen bereits aneinander geraten sein. Offenbar hatte Herzogin Kate Probleme mit Meghans Art und sei mit dieser überhaupt nicht zurechtgekommen. Nachdem Harry und Meghan aus dem Könighaus ausgetreten sind, hat sich das Verhältnis zwischen den Frauen auch nicht verbessert. Angeblich sollen Kate und Meghan seit März kein Wort mehr miteinander gesprochen haben. Nun hat eine Quelle bei der englischen Zeitung „Mirror“ jedoch berichtet, dass die beiden royalen Damen eine Einladung zur Hochzeit von Brooklyn Beckham erhalten haben sollen. Und die Gastgeberin das Hochzeit, Victoria Beckham, soll sich bereits jetzt Gedanken machen, wie sie unschöne Momente auf der Hochzeitsfeier ihres Sohnes vermeiden kann. „Sie macht sich nicht nur Sorgen darum, wie sich alle fühlen, wenn sie zusammengebracht werden, sondern auch dass sie die Aufmerksamkeit zweifelsohne von Brooklyn und Nicola abziehen werden“, lässt die Quelle durchblicken. Man darf also gespannt sein, ob die beiden royalen Damen die Einladung tatsächlich annehmen werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.