Ok Google! 5 Wege, wie Ihr Google Home Amazon Echo und Siri schlägt

Google Assistant ist intelligenter und sympathischer, außerdem kann man es Boo Boo nennen. Ok Google – 5 Wege, wie Ihr Google Home Amazon Echo und Siri schlägt!

Ok Google Assistant ist der schlauste Assistent von allen!

Im königlichen Kampf um die Vorherrschaft der Smart Home ist Google kaum ein kleiner Spieler – aber das bedeutet nicht, dass Google Home-Loyalisten nicht ab und zu ein wenig unter Alexa zu leiden haben. Sicher, es gibt eine Handvoll Dinge, die Amazons Sprachassistent kann, die Google Home nicht kann, aber Ok Google Assistant packt seine eigene, einzigartige Tasche mit Tricks, die weder Alexa noch Apples Siri bisher beherrschen müssen. Zum Beispiel eine längere Aufmerksamkeitsspanne zu haben und eine ausgeprägtere Persönlichkeit zu schaffen (mehr dazu weiter unten).

Ok Google kann viel!

Millionen von Menschen verlassen sich auf Google Home, um alltägliche Aufgaben im Haushalt zu erledigen, wie z. B. Lebensmittel zu bestellen, die Kinder ins Bett zu bringen oder das verlorene Telefon zu finden, aber Amazon Echo (100 Dollar bei Amazon) und Apple HomePod (299 Dollar bei Walmart) können all das auch tun. Wenn Sie sich für das Google Home-Ökosystem entschieden haben, um Ihr digitales Leben zu verwalten, würden Sie dann nicht gerne ein paar Angeberrechte dazu haben?

Wenn Sie Ihr Google Home Ihren Freunden und Ihrer Familie, die nicht zu Google Home gehören, zeigen möchten, oder wenn Sie einfach nur die einzigartigen Fähigkeiten von Google Home nutzen möchten, finden Sie hier die fünf besten Möglichkeiten, die Google Home bietet, die andere intelligente Sprecher und ihre digitalen Assistenten nicht bieten können. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie sie umsetzen können.

Google Assistant ist der klügste der Klugen

Wenn es um intelligente Redner geht, hat Google Assistant die Oberhand. In einer kürzlich von Loop Ventures durchgeführten Studie, in der Google Assistant mit Alexa und Siri verglichen wurde, stellten die Forscher jedem Assistenten dieselben 800 Fragen und bewerteten dann, ob die KI-Programme die Frage verstanden und wie genau oder korrekt sie antworteten. Google Assistant setzte sich gegen Alexa und Siri durch, wobei er die Fragen zu 100 % verstand und 92,9 % der Zeit korrekt beantwortete.

Sowohl Alexa als auch Siri waren nur um ein oder zwei Haare zu schade, um beim Verständnis perfekt zu punkten (99,9 % bzw. 99,8 %), blieben aber bei der korrekten Beantwortung zurück (Siri bekam 83,1 % der Zeit richtig, Alexa sogar 79,8 %).


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.