OP-Schock! Natasche Ochsenknecht: Zusammenbruch & Wirbelsäulen-OP!

Was ist bloß mit Natascha Ochsenknecht los? Sie kämpft seit Monaten gegen Schmerzen, nun brach sie in einem Berliner Restaurant sogar zusammen! Jetzt kam heraus – sie musste sich einer gefährlichen OP unterziehen! Was aber war der Grund und wie geht es ihr jetzt?

Wirbelsäulen OP bei Natascha Ochsenknecht!

Natascha Ochsenknecht hatte schon lange mit starken Schmerzen zu kämpfen. Vor einigen Wochen brach sie sogar in einem Berliner Restaurant zusammen. Nun folgte sogar die OP! „Ich bin gestern operiert worden, an der Wirbelsäule und werde hier in der Neurologie bestens versorgt. Liegen, liegen, liegen. Ich bin ausgeknockt und kriege dementsprechend auch Schmerzmittel“, berichtete sie ihren Fans via Instagram. „Ich habe monatelang Beschwerden gehabt. Ich habe gedacht, ich habe Ischias und bin mit meinem Bein weggeknickt, gestolpert und umgefallen. Deshalb war ich auch so viel unterwegs, um meine Termine zu machen. Weil ich eben dringend diese Operation brauchte. Das ist jetzt passiert. Ich muss Geduld haben, was nicht immer einfach ist. Aber ich ziehe das durch.“

Viele Tiefschläge bei Natascha!

Die Krankenakte ist bereits lang bei Natascha Ochsenknecht, die Power-Frau musste sich bereits einigen schweren OPs unterziehen. „Ich hatte eine Hirnhautentzündung mit Kopf-OP, drei schwere Bauch-OPs. Kein Organ ist mehr da, wo es mal war“, erzählte sie mal in einem Interview mit „Bunte“. Vor fünf Jahren sprang Natascha dem Tod gerade noch mal von der Schippe. Sie hatte einen Tumor oberhalb der Nase. „Auf einem Flug zurück nach Berlin riss plötzlich etwas im Kopf und ein Ohr ging zu. Zu Hause bekam ich extremes Nasenbluten. Am nächsten Tag hat der HNO-Arzt den Tumor direkt gesehen.“ Eine NOT-OP hat sie am Ende gerettet! Hoffentlich hat sie nun erstmal ein wenig Ruhe!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.