Präsident Biden hatte Kontakt zu Corona infizierter und traf dann den Papst und andere Staatschefs!

Hat Joe Biden unbewusst eine Corona-Welle unter Staatschefs losgetreten? Auch den Papst hatte der Präsident gesehen! Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jan Psaki, gab am Sonntag bekannt, dass sie positiv auf COVID-19 getestet wurde, nur wenige Tage nach ihrem letzten Treffen mit Präsident Joe Biden kurz vor seiner Europareise!

Biden Sprecherin Corona positiv!

Psaki traf sich das letzte Mal am Dienstag mit dem Präsidenten, als sie maskiert und im Freien war und behauptete, einen halben Meter von Biden entfernt gewesen zu sein. Sie nahm nicht an der internationalen Reise mit Biden teil. Psaki gab am Sonntag diese Erklärung ab.

„Am Mittwoch habe ich in Abstimmung mit der Führungsebene des Weißen Hauses und dem medizinischen Team die Entscheidung getroffen, die Auslandsreise mit dem Präsidenten nicht anzutreten, da ein familiärer Notfall vorlag, nämlich dass Mitglieder meines Haushalts positiv auf COVID-19 getestet wurden“, erklärte Psaki. „Seitdem habe ich mich in Quarantäne begeben und wurde am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag negativ (mittels PCR) auf COVID

getestet. Heute jedoch wurde ich positiv auf COVID getestet“.

Biden traf den Papst und war auf dem G20 Gipfel

Biden hat sich auf seiner Reise nach Italien und in andere europäische Länder bereits mit Papst Franziskus und mehreren Staats- und Regierungschefs getroffen. Die erste Station dieser Woche war Rom, wo er den Papst traf, während er sich auf den G20-Gipfel vorbereitete.

Psaki erklärte, sie sei vollständig geimpft worden und werde vorerst von zu Hause aus arbeiten.

„Ich werde nach Ablauf der zehntägigen Quarantäne und nach einem negativen Schnelltest persönlich an meinen Arbeitsplatz zurückkehren. Dies ist eine zusätzliche Anforderung des Weißen Hauses, die über die CDC-Richtlinien hinausgeht und aus reiner Vorsicht getroffen wurde“, fügte Psaki hinzu.

Letztes aufeinandertreffen mit Maske und im Freien?

„Ich habe den Präsidenten das letzte Mal am Dienstag gesehen, als wir im Freien saßen, mehr als sechs Fuß voneinander entfernt, und Masken trugen“, so Psaki weiter. „Dank des Impfstoffs habe ich nur leichte Symptome verspürt, so dass ich weiterhin von zu Hause aus arbeiten konnte. Ich werde nach Ablauf der zehntägigen Quarantäne und nach einem negativen Schnelltest persönlich an meinen Arbeitsplatz zurückkehren. Dies ist eine zusätzliche Auflage des Weißen Hauses, die über die CDC-Richtlinien hinausgeht und aus reiner Vorsicht getroffen wurde.

Am Montag, kurz vor seinem letzten Treffen mit Psaki vor der Europareise, hustete Biden in seine Hand und schüttelte dann den Leuten die Hand. Auch bei dieser Veranstaltung trug Biden keine Maske, wie dieses Video von Twitter zeigt.

Biden war während seiner langwierigen Kampagne im Jahr 2020 und unter verschiedenen Umständen im Jahr 2021 oft in der Nähe von Menschen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Es gibt jedoch keine Berichte darüber, dass sich der Präsident mit dem Virus angesteckt hat.