Prinz Harry: Aus und vorbei! Jetzt hat der Prinz allen Kredit bei seiner Familie verspielt

Bittere und traurige Neuigkeiten von Prinz Harry! Der junge Royal muss sich nun offenbar eingestehen, dass er die Situation rund um den „Megxit“ vollkommen falsch eingeschätzt haben könnte. Denn nun wird bekannt, dass besonders ein Mitglied der englischen Königsfamilie riesig enttäuscht von Prinz Harrys Entscheidung ist.

Prinz Harry und Herzogin Meghan leben ihr eigenes Leben

Seit einigen Monaten stehen Prinz Harry und Ehefrau Meghan auf eigenen Füßen. Ihr Auszug aus dem englischen Königshaus hat für großes Aufsehen gesorgt. Doch seit einiger Zeit scheint es, als sei dem Paar die Abnabelung von der Königsfamilie gelungen. Zuletzt haben Harry und Meghan zudem einen lukrativen Deal mit Netflix abgeschlossen, der auch für die finanzielle Unabhängigkeit des Paares gesorgt hat. Und trotzdem ist auch nach dem „Megxit“ nicht alles in Butter für Prinz Harry und Herzogin Meghan. Denn noch immer ziehen die beiden die Aufmerksamkeit der Presse auf sich. Und nicht immer sind die Schlagzeilen positiv. Nun wird nämlich bekannt, dass ein Mitglied der englischen Königsfamilie bitter enttäuscht über Prinz Harrys Verhalten ist.

Harry und Meghan auf dem Weg in die Unabhängigkit

Schon vor dem Austritt aus dem britischen Königshaus gab es Gerüchte über Streitigkeiten hinter den Palastmauern. Und auch nachdem Prinz Harry und Meghan sich auf der anderen Seite des Atlantiks schon längst eine neue Heimat gesucht hatten, sollen die Gräben zwischen den „Aussteigern“ und der Königsfamilie immer tiefer geworden sein. Angeheizt wurden die Gerüchte erneut durch den Netflix-Deal. Angeblich sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan sogar eine Dokumentation über das Leben von Prinzessin Diana planen. Für viele Mitglieder der englischen Königsfamilie ein absolutes No-Go, da zu erwarten ist, dass eine solche Dokumentation alte Wunden wieder aufreissen könnte. Doch die Probleme sind weit vielfältiger. Und gehen so weit, dass sogar Prinz Harrys Großvater Prinz Philip verärgert über das Verhalten seines Enkels sein soll.

Prinz Philip ist tief enttäuscht von Prinz Harry

Wie schwer Prinz Philip die Entscheidung seines Enkels getroffen hat, beschrieb zuletzt die Royals-Expertin Ingrid Seward gegenüber der britischen Zeitschrift „Daily Mail“. Seward berichtet, dass der fast 100-jährige Prinz Philip enorm unter der Entscheidung seines Enkels gelitten haben soll. Denn Prinz Philip, der selbst sein ganzes Leben pflichtbewußt in den Dienst der englischen Krone gestellt hat, kann absolut nicht nachvollziehen, wieso Prinz Harry der englischen Krone den Rücken zugekehrt hat. Offenbar ist Prinz Philip „bestürzt und tief enttäuscht“ über die Vorgänge der letzten Monate. Wie es also scheint, hat der Familienzusammenhalt bei den englischen Royals durch Harrys Entscheidung stark gelitten. Man darf also gespannt sein, ob sich das Verhältnis zwischen Prinz Harry und seiner Familie irgendwann noch einmal bessert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.