Prinz Harry in Behandlung! So geht es dem Prinzen aktuell

Prinz Harry und seine Meghan haben in der letzten Zeit ohne Zweifel für viel Aufsehen gesorgt. Zur Zeit halten sich die beiden noch in Kanada auf, aber angeblich suchen die beiden schon eine geeignete Immobilie in Los Angeles. Nun ist bekannt geworden, dass Prinz Harry sich in medizinische Behandlung begeben hat. Was fehlt dem Prinzen?

Das royale Familienproblem: Haarausfall

Anscheinend möchte Harry nun etwas gegen das in seiner Familie weit verbreitete Problem unternehmen. Genau wie Vater Prinz Charles und Bruder William macht Harry der Haarausfall zu schaffen. Deshalb hat sich der jüngste Sproß von Prinz Charles bereits Ende 2019 in medizinische Behandlung begeben.

Seit der Hochzeit mit Meghan hat der Haarausfall offenbar zugenommen

Laut der Zeitung „The Sun on Sunday“ hat Harry nun endlich etwas gegen dieses Problem unternommen, da sich die Größe seiner Platte anscheinenend seit der Heirat mit Meghan Markle sichtlich ausgeweitet habe. Klar, dass nur die beste Klinik gut genug für die Behandlung des Prinzen ist. Deshalb hat sich Harry auch in die Haarklinik Philip Kingsley begeben, die für die Lösung seines Problems sorgen soll.

Können die Fachleute Harry helfen?

Laut einem Insider hat die von Harry gewählte Klinik einen sehr guten Ruf „Diese Klinik genießt sehr hohes Ansehen. Sie ist eine der besten auf der Welt. Man kann sich dort ganz unterschiedlichen Behandlungen unterziehen.“ Angeblich soll Harrys erster Besuch in der Klinik sehr gut verlaufen sein.

Exklusive Klinik mit noch exklusiveren Preisen

Ein Schnäppchen wird die Behandlung für Harry sicher nicht werden, da die exklusive Klinik anscheinend weltweit bekannt ist und im Herzen von London, genauer gesagt im Nobelbezirk Mayfair, liegt.

Philip Kingsley, ein bekannter Arzt für Probleme mit den Haaren ist der Namensgeber der Klinik. Vor seinem Tod im Jahr 2016 war der Doktor als Haarexperte für die royale Familie, Sportler, Schauspieler und andere Berühmtheiten tätig.

Vielleicht bekommen die Experten dort Harrys kleines Problem erfolgreich in den Griff.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.