Prinzessin Märtha Louise von Norwegen – Todesdrama um ihren Liebes-Schamanen!

Wieder einmal hat das Schicksal die norwegische Prinzessin Märtha Louise hart getroffen. Denn jetzt wird bekannt, dass der Lebensgefährte der Prinzessin, Durek Verrett, schwer erkrankt ist. Sogar sein Leben soll in Gefahr sein!

Lebensgefährte von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen braucht eine Spenderniere

Aktuell ist Märtha Louise von Norwegen in großer Sorge um ihren Partner. Denn ihr Lebensgefährte Durek Verrett ist wieder einmal schwer krank und braucht dringend eine neue Niere. Zur Zeit muss Verrett mehrmals in der Woche zur Dialyse. Anonyme Quellen am norwegischen Königshof bestätigen: „Ihm geht es schlechter als bislang gedacht.“ Wie schwer Märtha Louise mit dieser Ungewissheit kämpfen muss, lässt sich lediglich vermuten. Auf jeden Fall würde Märtha Louse aber gerne mehr als nur Zuschauerin bei diesem Drama sein. Angeblich will sich die Prinzessin testen lassen, um zu sehen, ob sie als Spenderin in Frage kommt. Doch die Chancen, dass dies der Fall ist, sind wohl lediglich minimal.

Durek Verrett lebt bereits mit einer Spenderniere

Offenbar gibt es nun also bereits Probleme mit der Spenderniere, die der 47-Jährige im Jahr 2012 eingesetzt bekommen hat. Damals hatte seine Schwester ihm eine Niere gespendet. Schon damals hatte Dureks Leben am seidenen Faden gehangen. Denn nachdem er mit einer unheilbaren Nierenkrankheit diagnostiziert worden war, hatte auf einmal sogar sein Herz aufgehört zu schlagen. Ein Arzt wollte ihn bereits für tot erklären, doch ein anderer Mediziner konnte ihn im letzten Moment reanimieren. Und jetzt muss Durek die Strapazen einen erneuten Nierentransplantation über sich ergehen lassen. Vorausgesetzt er findet schnell einen passenden Spender. Kein Wunder also, dass Prinzessin Märtha Louise sich große Sorgen um ihren Liebsten macht und ihm nicht von der Seite weicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.